Vorträge

19
September
2018
19:00
19. September 2018 19:00
Bürgerhaus Kluftern - Friedrichshafen-Kluftern, Deutschland
Der Arbeitskreis Solarnutzung der Lokalen Agenda 21 Friedrichshafen-Kluftern lädt am Mittwoch, 19. September 2018 um 19 Uhr ins Bürgerhaus Kluftern zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Klimawandel auch bei uns! Kann uns die Energiewende noch retten?“ Als Referent gewonnen werden konnte Dr. Volker Quaschning, ein Experte für Klimawandel und Erneuerbare Energien. Er ist Professor für Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Zur Einführung in den Vortrag von Professor Quaschning wird Dr. Tillmann Stottele, Leiter der Abteilung Umwelt und Naturschutz der Stadt Friedrichshafen, das Projekt Klimastadt vorstellen. Dieses Projekt ist aus der Diskussion im Rahmen des Integrierten Stadt Entwicklungskonzepts (ISEK) entstanden. Es umfasst Planungs- und Handlungsmaßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung für das Stadtgebiet Friedrichshafen. Auch in unserer Region spüren wir die Veränderungen des Klimas. Im globalen Mittel hat die Lufttemperatur seit 1850 um ein Grad zugenommen, im Alpenvorland gar annähernd um zwei Grad - mit zunehmender Geschwindigkeit in den vergangenen Jahrzehnten. Der Energiehunger der Menschheit mit entsprechendem CO2-Ausstoß ist als Hauptursache inzwischen unbestritten. Unsere fossilen Öl- und Gasvorräte gehen durch den steigenden Verbrauch ohnehin zur Neige, doch würde deren Ausschöpfen eine Erwärmung um 5°C zur Folge haben - mit extremen Folgen für die Weltbevölkerung. Noch wäre Zeit, die Erwärmung auf unter 2°C zu begrenzen. Denn die Eindämmung des Klimawandels und dessen Folgen sind essenziell für unsere Zukunft. Der Vortrag von Prof. Quaschning bietet Gelegenheit sich über das Thema zu informieren. Der Vortrag wird insbesondere Fragen beantworten wie: Warum ist der Klimawandel menschengemacht und keine natürliche Variation? Was sind die Konsequenzen des Klimawandels – weltweit und bei uns am Bodensee? Warum nicht den Klimawandel hinnehmen und die Ressourcen aufbrauchen? Ist eine vollständige Deckung unseres Energiebedarfs ohne fossile Brennstoffe überhaupt möglich? Was ist von der Politik zu fordern und was kann jeder einzelne Bürger tun? Der Referent Prof. Quaschning hat durch langjährige Forschung im Bereich Klima und erneuerbare Energien eine exzellente Kenntnis der Materie und die Fähigkeit, die Zuhörer durch seine verständliche Präsentation komplexer Sachverhalte zu fesseln. Quaschning hat mehrere hundert Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge publiziert. Sein Webportal ist eines der am häufigsten besuchten Internetseiten zu erneuerbaren Energien und Klimaschutz. Der Arbeitskreis Solarnutzung der Lokalen Agenda Kluftern besteht seit 2002. Sein Anliegen ist, die Nutzung erneuerbarer Energie auszuweiten und Energieeinsparung zu fördern. Dem Anliegen entsprechend wurden schon in den letzten Jahren verschiedene Ausstellungen und Vorträge organisiert. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.friedrichshafen.de https://www.volker-quaschning.de/
20
September
2018
20:00
20. September 2018 20:00
Naturschutzzentrum Eriskirch - Eriskirch, Deutschland
Multivisionsshow von Andrea Dublaski / SPICY ARTWORKS, Meckenbeuren Nach ihrer zahlreichen Fotoausstellungen u.a. im Kulturschuppen „Kultur am Gleis 1“ in Meckenbeuren im November 2017 zeigen die Fotografin und Künstlerin Andrea Dublaski und ihr Mann Matthias Jobmann im Naturschutzzentrum die Premiere ihres Grönland-Vortrags als Multivisionsshow. „Das Donnern des blauen Eises“, so könnte man die die digitale Schau auch nennen, denn Gletscher und Eisberge prägen die Landschaft der größten Insel der Welt. In eindrucksvollen Bildern und (Timelapse-)Videos - unterlegt mit wunderbarer Musik - und zusätzlich angereichert mit spannenden Infos und persönlichen Eindrücken und Erlebnissen stellt die Fotografin die unfassbar blauen Eisriesen vor, das Kalben der Gletscher und die wunderbaren Polarlichter, aber auch die Menschen, die in dieser rauen Natur leben und arbeiten. Die Dauer beträgt etwa 120 Minuten. Der Eintritt ist frei.  
21
September
2018
09:30
21. September 2018 09:30
Ravensburg
Wir laden ein zu Austausch und kreativen Workshops aus der interkulturellen Praxis, um Anmeldung per Telefon oder E-Mail wird gebeten
22
September
2018
10:00
22. September 2018 10:00
Lebensräume für Jung und Alt, Marktstr.21/1, 88410 Bad Wurzach - Bad Wurzach, Deutschland
Ein familylab.de Inspirationsseminar im Rahmen des Landesprogramms STÄRKE zum Thema Pubertät. Was brauchen unsere Jugendlichen von uns Eltern in der oftmals turbulenten Übergangsphase zum Erwachsen werden? In welchen Bereichen greife ich noch ein und wo halte ich mich als Eltern zurück? Wie lerne ich das Loslassen? Wie kann ich mein Kind mit Zuversicht in seine eigenen Kompetenzen in die Welt gehen lassen? Das Seminar ist als Inspiration zur Weiterentwicklung gedacht. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminars kommt von den TeilnehmerInnen selber, die die Möglichkeit bekommen persönliche Fragen zu stellen und Konflikte und Problemstellungen aus dem Alltag, worüber sie mehr wissen wollen, einzubringen. Drei aufeinander bauende Termine, 15.09., 22.09., 29.09.2018 jeweils 10-13 Uhr Ort: Lebensräume für Jung und Alt, Marktstr.21/1, Bad Wurzach Kosten:100 Euro Einzelperson,175 Euro Paare. Für Eltern aus Familien in besonderen Lebenslagen* aus dem Landkreis Ravensburg ist das Seminar kostenlos, auf Antrag. (*Alleinerziehung-Patchworkfamilien, frühe Elternschaft,Gewalterfahrung,Krankheit-Behinderung, Mehrlingsversorgung,Migrationshintergrund, Pflege-Adoptivfamilie,prekäre finanzielle Verhältnisse, Trennung, Unfall-Tod, sonstige besondere Bedarfslagen) Info und Anmeldung bei Seminarleiterin Tine Madsen.Tel:07502-944313 E-Mail: tine.madsen@familylab.de
29
September
2018
10:00
29. September 2018 10:00
Lebensräume für Jung und Alt, Marktstr.21/1, 88410 Bad Wurzach - Bad Wurzach, Deutschland
Ein familylab.de Inspirationsseminar im Rahmen des Landesprogramms STÄRKE zum Thema Pubertät. Was brauchen unsere Jugendlichen von uns Eltern in der oftmals turbulenten Übergangsphase zum Erwachsen werden? In welchen Bereichen greife ich noch ein und wo halte ich mich als Eltern zurück? Wie lerne ich das Loslassen? Wie kann ich mein Kind mit Zuversicht in seine eigenen Kompetenzen in die Welt gehen lassen? Das Seminar ist als Inspiration zur Weiterentwicklung gedacht. Ein wesentlicher Bestandteil des Seminars kommt von den TeilnehmerInnen selber, die die Möglichkeit bekommen persönliche Fragen zu stellen und Konflikte und Problemstellungen aus dem Alltag, worüber sie mehr wissen wollen, einzubringen. Drei aufeinander bauende Termine, 15.09., 22.09., 29.09.2018 jeweils 10-13 Uhr Ort: Lebensräume für Jung und Alt, Marktstr.21/1, Bad Wurzach Kosten:100 Euro Einzelperson,175 Euro Paare. Für Eltern aus Familien in besonderen Lebenslagen* aus dem Landkreis Ravensburg ist das Seminar kostenlos, auf Antrag. (*Alleinerziehung-Patchworkfamilien, frühe Elternschaft,Gewalterfahrung,Krankheit-Behinderung, Mehrlingsversorgung,Migrationshintergrund, Pflege-Adoptivfamilie,prekäre finanzielle Verhältnisse, Trennung, Unfall-Tod, sonstige besondere Bedarfslagen) Info und Anmeldung bei Seminarleiterin Tine Madsen.Tel:07502-944313 E-Mail: tine.madsen@familylab.de
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren