Von Gaunern und Genüssen
Empfehlung

4. Juli 2019
Die Wangener Erlebnisführung „Von Gaunern, Galgenvögeln und Gefahren“ ist neben der kulinarischen Erlebnisführung bei Urlaubern aber auch bei Einheimischen äußerst beliebt Photo: C.MORLOCK/GÄSTEAMT WANGEN

Wangen, Leutkirch und Isny sind Städte mit viel historischem Flair. Stadtbildprägende Bauten locken zum Entdecken – ebenso die Geschichten hinter den Fassaden. Und genau die machen die verschiedenen Stadtführungen erlebbar. Erst-mals ab Juli bietet Leutkirch eine zweite Führung an, in Wangen und Isny haben Gäste schon seit Jahren die Qual der Wahl. Sogar Einheimische können dabei neue Seiten „ihrer“ Stadt entdecken.

Region –„Größtenteils nutzen Gäste aus der Region unsere Stadtführungsangebote. Bei den Gruppenführungen kommen viele auch von weiter her. Der ‚Rundgang durchs Städtle‘ wird natürlich auch viel von Tagestouristen genutzt“, erklärt Verena Stark vom Tourismusbüro Wangen.

2 011 Personen haben Wan-gen 2018 bei den regelmäßig angebotenen öffentlichen Führungen kennengelernt. Insgesamt 150 davon hat das Gästeamt angeboten, zudem wurden 427 Gruppenführungen gebucht. Insgesamt acht verschiedene Touren bieten die Wangener Gästeführer an, darunter zwei Erlebnisführungen. Sogar für Kinder gibt es ein eigenes Angebot. Und auch die Frauen kommen mit zwei neuen Führungen seit diesem Frühjahr nicht zu kurz.


Vor 100 Jahren durften Frauen erstmals wählen, und die Stadt Wangen macht durch zwei neue Angebote die Perspektive des vermeintlich schwachen Geschlechts in Wangen erfahr-bar: „Frauensache - Frauen aus Vergangenheit und Gegenwart“ und Kulinarische Erlebnisführung „Genuss-Ladies“. Eine Besonderheit in Wangen ist die bis zum Jahr 2024 konzipierte Führung „Das war - das ist - das wird Landesgartenschau 2024 in Wangen“. Dauerbrenner sind seit Jahren die zwei Erlebnisführungen „Von Gaunern, Galgenvögeln und Gefahren“ und die „Kulinarische Erlebnisführung“. „Diese beiden Angebot sind äußerst beliebt“, so Verena Stark.

Noch mehr erfahren

Am häufigsten besucht ist in Isny das ganzjährige Angebot „Isny erzählt Geschichte“. „Viele Gruppen sind sehr hetero-gen, was Interesse und Wissen anbelangt, so dass häufig keine der anderen spezialisierten Themenführungen gebucht wird“, erklärt Sahrah Wagegg vom Büro für Tourismus. In den 1,5 Stunden der Führung könne zwar auch nicht jeder Aspekt der Isnyer Historie an-gesprochen werden, aber trotz-dem gebe diese Führung den besten Überblick. „Wir erleben aber häufig, dass beim zweiten Besuch in Isny dann eine der anderen Führungen gebucht wird und freuen uns, dass die Besucher noch nicht genug haben und mehr erfahren möchten“, so die Isnyer Tourismus-Fachfrau weiter. Sieben weitere Stadt- und Themenführungen hat Isny im Programm, teilweise auch nur für Gruppen und auf Anfrage. 2018 nahmen bei 67 öffentlichen Stadtführungen 1 042 Personen teil. Bei den Sondergruppen wurden insgesamt 2 196 Personen durch Isny geführt, gebucht haben 121 Gruppen. Nicht eingerechnet sind die Zahlen der Führung durch die Predigerbibliothek, die Kunsthalle im Schloss und das Wassertor-Museum.

Bislang hatte die Stadt Leutkirch nur eine Führung im Angebot. Insgesamt lernten rund 1 065 Personen dadurch die historische Altstadt von Leutkirch im vergangenen Jahr kennen. Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Touristinfo im Jahr 2019 nun an insgesamt 24 Terminen eine öffentliche Stadtführung an. Und ab Juli gibt es neben der „Historischen Stadtführung“ dann die „Leutkircher Probiererle-Tour“. Neben spannenden Geschichten und interessanten Fakten kommt dabei auch der Genuss nicht zu kurz, denn zahlreiche historische Wirtshäuser sind in der Leutkircher Innenstadt er-halten und werden noch heute genutzt.

Aha-Erlebnisse

Aber nicht nur Urlauber oder Reha-Patienten lernen Isny, Wangen oder Leutkirch durch eine Führung kennen. Auch Einheimische nehmen mitunter an einer Stadtführung teil. „Beispielsweise im Rahmen eines Klassentreffens“, so Sabrina Schweikart von der Touristinfo Leutkirch. Und da gibt es dann schon mal Aha-Erlebnisse: „Eine Dame, die schon viele Jahre in Isny wohnt, war nach einer Führung einmal richtig ‚geschockt‘ – im positiven Sinn – wie viel Neues sie erfahren hat“, erzählt Sarah Wagegg schmunzelt. Damit das den Neubürgern nicht passiert, bieten alle drei Städte neu Zugezogenen eine kostenlose Stadtführung an.

Einen Überblick über die verschiedenen Touren, Angebote und Termine gibt es im Internet, selbstverständlich auch in den Tourist-Informationen. Dort helfen die freundlichen Mitarbeiter auch gerne mit weiteren Tipps zum Entdecken von Stadt, Land und Leuten.


Wangen: 07522/74211; www.wangen/gaeste; Isny: 07562/ 97563-0, www.isny.de/veranstaltungen/fuehrungen; Leutkirch: 07561/87-154; www.leutkirch.de/Urlaub

Viola Krauss

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren