Leutkircher Kinderfest
Empfehlung

12. Juli 2018
Der Höhepunkt des Leutkircher Kinder- und Heimatfestes ist der große Festumzug am Festtags-Dienstag FOTO: STADT LEUTKIRCH

Vier ganze Tage voller Spiel, Spaß und Tradition

Das Leutkircher Kinder- und Heimatfest hat eine lange Tradition – bereits am 20. September 1808 wurde damals das erste Kinderfest gefeiert. Seine Anfänge sind eng mit der Kirchen- und Schulgeschichte der Stadt verbunden. Und auch heute ist es noch immer ein wichtiger Termin in Leutkirchs Veranstaltungskalender.

LEUTKIRCH – Vom 14. bis 17. Juli steht Leutkirch Kopf, denn es wird wieder gespielt, gefeiert und getanzt – beim traditionellen Kinder- und Heimatfest der Stadt.

Schon mehr als 200 Jahre ist die Wilhelmshöhe nun schon Dreh- und Angelpunkt des Kinderfestes und auch in diesem Jahr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Den Auftakt des Festes macht das Kinderfestheater bereits am Freitag, 13. Juli, mit dem Kinder-Theaterstück „Schlaflos in Schlummerland“, gefolgt von einem Serenadenkonzert der Stadtkapelle Leutkirch.

Die offizielle Eröffnung findet dann am Samstag um 15 Uhr auf dem Marktplatz statt. Doch Haupttag des Kinderfestes ist und bleibt der Dienstag mit dem großen, traditionellen Festumzug der Leutkircher Schulen und Musikkapellen – ein Höhepunkt, den jeder einmal miterlebt haben muss.

Erfahren Sie mehr dazu auf unserer Sonderseite

E. Heine

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren