„Ihr klaut uns Zukunft“

21. März 2019
Trotz strömendem Regen nahmen rund 500 Schüler in Wangen an der rund eineinhalbstündigen Klimaschutz-Demo „Fridays for Future“ teil Foto: Viola Krauss

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“, diese und andere Sprechchöre waren am Freitagvormittag  in Wangen zu hören. Trotz strömenden Regens demonstrierten rund 500 Schüler im Rahmen der weltweiten Fridays for Future-Proteste. Auch in Leutkirch waren Jugendliche für besseren Klimaschutz auf die Straße gegangen.

Wangen/Leutkirch – Mit so viel Resonanz hatten die Organisatoren nicht gerechnet, entsprechend begeistert zeigte sich Alwin Schürer, Schüler der Berufsschule und Initiator der Wangener Protestaktion: „Dass so viele gekommen sind, trotz diesem beschissenen Wetter, das find ich richtig cool.“

Cool und wichtig fand auch der zehnjährige Vincent Lesslauer aus Deuchelried die Demo „Ja, man muss doch was machen“, erklärte er. Angeregt von den Nachrichten auf Kika über Greta Thunbergs Engagement und durch die ältere Schwester hatte Vincent zunächst seinen Eltern und dann seiner Lehrerin erklärt, dass er bei der Fridays for Future-Demo in Wangen dabei sein möchte. Vater David Lesslauer nahm Überstunden frei, um ihn und vier Klassenkameraden zur Demo zu begleiten. Dort nahmen hauptsächlich Schüler weiterführender Schulen  teil, aber eben auch einige jüngere Kinder zusammen mit ihren Eltern. Alle Wangener Schulen hatten beschlossen, die Teilnahme zu dulden, solange sie von den Eltern dafür eine Entschuldigung hatten, also der offizielle Weg eingehalten wurde.

In Leutkirch demonstrierten  ebenfalls rund 400 Schüler, allerdings schwänzten sie den Unterricht, da es keinen solchen Schulbeschluss wie in Wangen gab.

Viola Krauss

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren