Vier SFZ-Teams fahren zur Deutschen

Vier SFZ-Teams fahren zur Deutschen
Das Robo-Siegerteam Maze mit Jan Reitze, Leon Storz, Matthias Heni und Tobias Vonier Foto: SFZ
28. Februar 2019

Beim RoboCup-Regionalwettbewerb in Mannheim haben sich elf Schüler des Schülerforschungszentrums (SFZ) Tuttlingen in vier Teams für die Deutsche  Meisterschaft RoboCup German Open Anfang Mai in Magdeburg qualifiziert. 

Tuttlingen/Mannheim – Mit einem ersten Platz in der Kategorie „Rescue Maze“hat das Team „SFZ Blackbots“ aus Tobias Vonier, Jan Reitze, Matthias Heni (alle OHG Tuttlingen) sowie Leon Storz (Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen) ein Direktticket für das Bundesfinale gelöst.

Mit jeweils einem zweiten Platz qualifizierten sich Mara Ledwig, Riccarda Kupferschmid und Stefanie Genegardt (Gymnasium Spaichingen) unter dem Teamnamen „Die Elefanten“ in der Klasse „Maze Entry“ sowie Philipp Kammerer und Simeon Egle (beide Otto-Hahn-Gymnasium Tuttlingen) als „Team Offroad“ in der Klasse „Line Entry“.

Gregor Schwartz (Immanuel-Kant-Gymnasium Tuttlingen) und Nico Behringer (Otto-Hahn-Gymnasium Tuttlingen) schafften als „EV3“ mit einem 3. Platz in der Klasse „Maze Entry“ ebenfalls die Qualifikation für die RoboCup German Open.

„In diesem Jahr sind wir mit einer Rekordzahl an Schülern gestartet“, sagt Standortleiter Manuel Vogel. „Die Robotics erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit am SFZ. Die Zahl der Qualifikationen zeigt, dass die Schülerinnen und Schüler bei guter Anleitung zu erstaunlichen Leistungen in der Lage sind. Ich bin mir sicher, dass wir in diesem Jahr mit einigen Ingenieuren der Zukunft nach Magdeburg fahren.“

Aus dem gesamten SFZ-Netzwerk treten in diesem Jahr 79 Schülerinnen und Schüler in insgesamt 33 Teams bei den Vorentscheiden des RoboCup an. Deutschlandweit nehmen jedes Jahr etwa 2000 junge Menschen bis 19 Jahre an acht Regionalturnieren des RoboCup Junior teil. Sie treten dabei mit selbst konstruierten und programmierten Robotern an. Die besten qualifizieren sich dabei für die Deutsche Meisterschaft RoboCup German Open, die seit 2010 in Magdeburg stattfinden. Rund 600 Teilnehmer werden dort Anfang Mai um die Meisterschaftstitel in den verschiedenen Ligen kämpfen und versuchen, sich für die Europaebene des Wettbewerbs sowie das Weltfinale zu qualifizieren.

pm

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren