Lebenswerk gewürdigt
Empfehlung

13. September 2018
Lutz Beisel wird in dieser Woche für sein Lebenswerk als Gründer von „terre des hommes“-Deutschland ausgezeichnet. FOTO: TERRE DES HOMMES

Lutz Beisel erhält das Bundesverdienstkreuz

Hilfe für Kinder in Not ist das Motto der Vereinigung „terredes hommes“. Lutz Beisel, der seit drei Jahrzehnten in Tuttlingen-Nendingen lebt, hat vor 51 Jahren den deutschen Verein gegründet. In diesem Jahr wurde er 80 Jahre alt und erhält in dieser Woche das Bundesverdienstkreuz.

TUTTLINGEN – Es waren die grausamen Bilder von verletzten Kindern im Vietnam-Krieg, die den gelernten Schriftsetzer, als Werbekaufmann in der Gegend von Stuttgart tätig, 1966 auf die Idee gebracht haben: Hier muss man was tun. Und dann las er von Edmont Kaiser, der sechs Jahre zuvor das Hilfswerk „terre des hommes“ in der Schweiz gegründet hatte. „Ich hatte den Eindruck: Die fühlen und denken so wie ich“, sagte er. Was folgte, ist inzwischen Geschichte.

Lutz Beisel hat im Jahr 1967 die deutsche Sektion des Kinderhilfswerks „Terre des Hommes“ gegründet. Am morgigen Freitag wird ihm in seiner Wahlheimat Tuttlingen-Nendingen das Bundesverdienstkreuz verliehen. Wir sprachen mit dem80-Jährigen.

hier gehts zum Interview: Ehrung für den Gründer von Terre des Hommes

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren