Gelungenes WTO-Planspiel am IKG

7. Februar 2019
Ein WTO-Planspiel fand im IKG statt Foto: Immanuel Kant Gymnasium

Im Wirtschaftskurs der KS 2 am Immanuel-Kant-Gymnasium mit seiner Lehrerin Annette Tischhauser und mit der Unterstützung von Stefanie Lorenz, die von der Landeszentrale für politische Bildung in Freiburg kam, wurde es international. Fünf Stunden lang schlüpften die Schüler  in die Rolle von Delegierten der Welthandelsorganisation (WTO).

Begonnen hat das Planspiel mit einigen kleineren Aufwärmspielen, wie beispielsweise dem Schätzen des Anteils einzelner Länder am globalen Bruttoinlandsprodukt. Auch klärten sich die fünf Grundsätze der WTO, ehe das eigentliche Spiel begann.Jedem der 14 Schüler wurde ein Land zugewiesen, welches sie innerhalb der Verhandlungen repräsentieren sollten.

Dabei waren sowohl Länder wie die USA oder China, aber auch kleinere Länder wie Saint Lucia vertreten. Verhandelt wurde über drei Streitpunkte: Die Zölle auf Bananen im Hinblick auf die EU-Bananenmarktverordnung, die Subventionen für Baumwolle und der Verbraucherschutz bei Genmanipulierten Organismen (GMOs).

Zu Beginn gab es die Möglichkeit für die Delegierten der Länder, sich auszutauschen und zu diskutieren, um Verbündete für Anträge zu finden, die während dieser Zeit der Diskussion untereinander bei der Kommission, bestehend aus Annette Tischhauser und Stefanie Lorenz, abgegeben werden mussten. Im Plenum wurden diese Anträge dann diskutiert; sofern sie von der Kommission als gültig erklärt wurden. Jedes Land hatte das Recht auf Redezeit. Bei der Abstimmung über die Anträge war die einheitliche Entscheidung der Länder maßgeblich. Sobald auch nur ein Land gegen den diskutierten Antrag war, konnte dieser von der Kommission der WTO nicht angenommen werden. 

Dieses Planspiel zeigte den Schülern eindringlich, wie kompliziert solche Verhandlungen sein können. Vor allem vor dem Hintergrund, dass in einer echten WTO-Verhandlung noch mehr Länder vertreten sind, die sich einig werden müssen.

pm

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren