Die vier Mütter des Grundgesetzes

29. Mai 2019
Die vier Frauen, die der Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ im Foyer des Rathauses Leben einhauchten und der „Quotenmann“. Der Erste Bürgermeiste Emil Buschle mit (v.l.) Esther Messner (Kreis-Landfrauenverband), Dr. Kerstin Wolff, Gleichstellungsbeauftragte Lucia Faller und Juliane Schmieder (Frauenhausverein). Foto: Sven Krause

70 Jahre Grundgesetz – ein Ereignis, das wahrlich gefeiert werden sollte und in Tuttlingen etwa durch einen Festakt zur Ausstellungseröffnung „Mütter des Grundgesetzes“, begangen wurde. Bis zum 31. Mai kann diese noch während der normalen Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer besucht werden. 

Die Stadtverwaltung Tuttlingen will gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern, der VHS, dem Frauenhaus, der Katholische Erwachsenenbildung und des Kreislandfrauenverbandes,  besonders die „Mütter des Grundgesetzes“ ehren. Das Engagement  der Frauen für Freiheit und Gleichheit aller Menschen, hat die demokratische Verfassung seit 70 Jahren geprägt. „Mit der Ausstellung ‚Vier Mütter des Grundgesetzes‘ hier im Tuttlinger Rathausfoyer, wollen wir diesen wichtigen Meilenstein unserer Geschichte erlebbar machen“, so Lucia Faller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Tuttlingen, am Rande der Ausstellungseröffnung. 

Der Kampf  von Elisabeth Selbert, Helene Weber, Frieda Nadig und Helene Wessel war nicht einfach, denn so leicht machten es die Männer den Frauen nicht. Dies wurde auch im Vortrag von Dr. Kerstin Wolff,  Leiterin der Forschungsabteilung bei der Stiftung Archiv in Kassel, deutlich. Dass sich aber auch die vier Frauen nicht immer wirklich einig über die Formulierung und die zukünftige Rolle der Frau waren, das war einer der interessantesten Aspekte, der während des Vortrags offensichtlich wurde. 

Juliane Schmieder vom Frauenhaus, sah und sieht deutliche Parallelen zwischen damals und heute. „Es ist genauso wie heute, wo es immer noch parteiübergreifend unterschiedliche Vorstellungen zu den verschiedensten Frauenthemen gibt.“ Gleiches galt spannenderweise auch für die vier Initiatorinnen der Ausstellung.

Sven Krause

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren