Bunter Besuch bei Bärbel Schäfer

28. Februar 2019
Gruppenbild mit Dame: Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer (Mitte, mit Bauernkittel) und Kurt Szofer, der Präsident des Narenfreundschaftsrings Schwarzwald-Baar-Heuberg, mit Narren aus Denkingen, Spaichingen, Aldingen, vorne ein Fuhrmann aus Tuttlingen. Ebenfalls dabei, aber nicht auf dem Bild, waren Schlehenbeißer aus Liptingen und Zimmerer Teufelsbrut Foto: PR

Traditionell am Montag vor dem Schmotzigen Donnerstag waren Narrenzünfte aus dem Regierungsbezirk zu Gast bei Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer. Kräftig gereimt hatte der „Münsternarr“, der sich tatsächlich mit dem Randgebiet des Regierugnsbezirks befasste: „Hängebrücken – s‘isch der Renner, die eine lang die andre länger, Bad Wildbad hat‘s – Todtnau begehrt se‘, in Rottweil – dann den Neckar quert se‘, s‘wär die Touristen-Super-Sache, mit W-LAN um gleich „Selfies“ z‘mache, doch müsst dazu – sott ma habe‘, de Breitbandausbau besser klappe.“ Da hat einer den Finger in die Wunde gelegt... Auch gespendet wurde fleißig: Insgesamt 2500 Euro (350 pro Verband) haben die Narrenverbände übergeben. Die Spende der Narrenverbände geht an die Ortenauer Kinder- und Jugendhospizdienst in Offenburg.

pm

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren