363 381 Kilometer reichen für Rang zwei

363 381 Kilometer reichen für Rang zwei
Ulf-Birger Franz, Verkehrsdezernent der Region Hannover, Olaf Lies, Niedersächsischer Umweltminister, Oliver Bock, Stadtradeln-Beauftragter Stadt Tuttlingen, Fabienne Lübcke, Citymanagerin Stadt Tuttlingen, Thomas Brose, Geschäftsführer Klima-Bündnis (v.l.). FOTO: STADT TUTTLINGEN
28. November 2019

Dieser Tage wurden in Hannover die Sieger des diesjährigen Stadtradelns gekürt – Tuttlingen belegt Platz zwei in seiner Kategorie. Seit vergangenem Montag steht das Ergebnis endgültig fest: Tuttlingen hat in seiner Kategorie „Einwohnerzahl 10 000 bis 49 999“ wie im letzten Jahr den zweiten Platz erreicht.

Platz eins ging erneut an die ostfriesische Stadt Leer. Inner-halb von Baden-Württemberg landete Tuttlingen, unabhängig von der Einwohnerzahl, auf Platz neun. Insgesamt kamen durch 1 803 Radelnde in den drei Wochen der Aktion 363 381 Kilometer zusammen – stolze 51 600 Kilogramm Kohlendioxidemissionen konnten so eingespart werden. Dafür hätte man mit dem Auto rund zehn Mal entlang des Äquators die Erde umrunden können. Für das kommende Jahr ist das erklärte Ziel, die Ostfriesen vom Thron zu stoßen und somit auf Platz eins zu klettern. Dafür braucht es noch mehr Teilnehmer und doppelt so viel Kilometer. Der Zeitraum steht jedenfalls schon fest: Vom 29. Juni bis 19. Juli 2020 heißt es wieder: In die Pedale treten fürs Stadtradeln.

Krause

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren