Viel Arbeit für die Gai-Hexen

Viel Arbeit für die Gai-Hexen
Zunftmeister Andreas Geißelmann: Für die Organisation des Jubiläumstreffens müssen alle zusammenstehen Foto: Florian Selg
21. Februar 2019

Ab Freitag steht Binzwangen Kopf. Die Gai-Hexen feiern zwei Tage lang ihr 30-jähriges Bestehen. Wir fragten bei Zunftmeister Andreas Geißelmann nach, was die Besucher erwartet und wie die kleine Zunft die organisatorische Herausforderung meistert.

 

Herr Geißelmann, worauf können sich die Narren an den beiden Tagen besonders freuen?

Andreas Geißelmann: Auf einen schönen Dämmerungsumzug bei hoffentlich schönem Wetter und auf coole Partys mit DJ Beats, der für uns am Wochenende auflegt. Als Augenschmaus werden viele Gruppen vom VAN oder befreundete Zünfte mit traditionellen schönen Häsern unseren Umzug bereichern.

Was kostet der Eintritt?

Am Freitag zahlen unsere Gäste vier Euro, der Eintritt am Samstag ist frei.

Ist das Jubiläumstreffen das bisher größte Event der Gai-Hexen?

Zu unserem 20-jährigen Bestehen konnten wir schon eine ähnlich große Veranstaltung durchführen. Aber wir sind stolz, dass wir dieses Treffen, bei dem wir deutlich größere Sicherheitsauflagen erfüllen müssen, organisiert bekommen. Natürlich ist es für eine kleine Zunft ein Riesenhaufen Arbeit. Aber wir haben tolle engagierte Jung- oder Althexen, die sich wahnsinnig einsetzen und uns die Organisation zur Freude machen.

Ist so ein Treffen nicht eine große Herausforderung für eine kleine Zunft? Wer unterstützt sie dabei?

Als Erstes haben wir einen Festausschuss gegründet, der sich aus Teilen der Vorstandschaft, früheren Zunftmeistern und auch jungen Mitgliedern zusammensetzt. So kommt eine gute Mischung an Erfahrung zusammen, damit wir am Wochenende ein tolles Ergebnis präsentieren können.Unterstützung gab es aber auch von Seiten der Gemeinde Ertingen, dem Gasthaus zur Donau Brücke und dem SV Binzwangen mit seinem Vorstand. Ohne die Hilfe unserer bekannten Sponsoren wären wir aber doch manchmal verzweifelt.

Welche Erwartungen haben Sie an das Treffen?

Besonders wichtig ist, dass unser Festwochenende ohne Zwischenfälle abläuft. Wir möchten eine saubere, freundschaftliche Veranstaltung mit und für Freunde. Dabei soll das Brauchtum der Narrenzünfte mit ihren verschiedenen Geschichten bei einem schönen Umzug im Mittelpunkt stehen.

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren