Seilakrobatik und Jonglage verzaubern

19. Juni 2019
Rainbow Alex moderierte, Lily Bleich begeisterte mit ihrer ruhigen, gefühlvollen Show am Seil, Chris Blessing jonglierte mit Bällen, Ringen und Hut, und "Jumper“, ehemaliger deutscher Meister im Jo-Jo, hatte besondere Action und verrückte Kunststücke mit Jo-Jo im Gepäck. Fotos: Laura Hummler

Die Bachritterburg in Kanzach hat sich über das Wochenende in eine regelrechte Jonglageund Akrobatik-Hochburg verwandelt. Bereits zum sechsten Mal bereitete die „BachritterCon“ ihren Teilnehmern viel Spiel, Spaß und große Freude. Wie immer stand eines im Mittelpunkt: Jonglage. Ferner drehte sich auf der Burg am Wochenende alles um Akrobatik und gesellige Harmonie.

Das geschickliche Wochenende gipfelte in einer großen Show in der Halle Kanzach am Samstagabend, zu der sich zahlreiche Kanzacher und Bachritterburgfans anlocken ließen. Am Ende war jeder Stuhl belegt. „Klar, schließlich haben wir hier auch Künstler und Akrobaten aus den verschiedensten Ländern Europas vor Ort. Die meisten halt natürlich aus dem im Süden Deutschlands...“, scherzte Moderator Rainbow Alex zu Beginn.

Große Gefühle am Seil

Die Baden-Württemberger Jongleure heizten dem Publikum dann im Verlauf des Abends richtig ein, ganz getreu dem Motto: „Alles fliegt, rollt und schwingt“. Für große Begeisterung sorgte außerdem die dreizehnjährige Lily Bleich aus der Nähe von Ravensburg mit ihrer Seilakrobatik. Auch der Jojo-Künstler Jumper gab seine Show zum Besten.

phy

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren