Heiliger Berg im Herbstnebel

Heiliger Berg im Herbstnebel
Der Bussen mit seiner Wallfahrtskirche ist für Flieger ein Orientierungspunkt – bei jedem Wetter. Foto: Walter Bosshart
20. November 2019

WOCHENBLATT-Leser mit Flugzeug gibt es ja nicht so oft, auch wenn es in der Region gleich mehrere Möglichkeiten zum Abheben gibt. Eine davon ist der Laupheimer Flugplatz, der auch von den Kleinflugzeugen des dortigen Bundeswehr-Luftsportrings benutzt wird. Zu dem gehört Walter Bosshart, dem diese großartige Aufnahme vom Bussen, dem heiligen Berg Oberschwabens beim Uttenweiler Teilort Offingen, gelungen ist.

Zum Mitfliegen

Dabei ist der Nebel nicht gerade der Freund des Fliegers und hatte an dem betreffenden Tag erstmal den Start in Laupheim lange verzögert – um dann aber die Wallfahrtskirche auf dem Bussen-Gipfel so unvergleichlich in Szene zu setzen. „Dieser schöne Anblick hat uns für den morgendlichen Nebel entschädigt“, schreibt Bosshart zu seinem Foto. Wer jetzt neidisch geworden ist: Der Verein (www.luftsportring.de) bietet auch Rundflüge an. Falls man sich nicht gleich selber zum Piloten ausbilden lassen will.

Uli Landthaler

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren