Fohlenmarkt lockt Käufer

5. September 2019
Beim Riedlinger Fohlenmarkt dreht sich alles um die perfekte Zucht. Käufer gaben für die Tiere diesmal bis zu 22 000 Euro aus. Foto: Kohler

Der Riedlinger Fohlenmarkt bot vergangenen Donnerstag wieder großes Kino. Viele Besucher aller Altersklassen kamen etwa beim neugierigen Beäugen der Stallungen und der Auktionsvorstellung voll auf ihre Kosten. 

Riedlingen – In bestechender Form präsentierte Auktionator Hendrik Schulze-Rückamp die Fohlen. Seine gewaltige Fachkenntnis würzte er mit einem gehörigen Schuss an Verkaufstalent und schon war eine rhetorisch unterhaltsame Präsentation garantiert.

Als Erster ging Züchter Karl-Heinz Schäfer aus Wolfschlugen mit dem braunen Hengstfohlen „Für Dich“ in den Ring. Als Auktionsergebnis wurden immerhin 7000 Euro erlöst. „Ganz zufrieden bin ich damit nicht. Ich hatte mir ein etwas höheres Gebot erhofft“, so Schäfer, der erstmals seit 14 Jahren wieder ein Fohlen in Riedlingen vorstellte. Aus seiner Sicht hat sich der Markt seit damals überaus positiv weiterentwickelt.

Mit „Sommernachtstraum“ hatte die Pferdezucht Marquart ein wunderschönes Stutfohlen am Start. Sein wunderbares, raumgreifendes Gangbild hielt das Tier in allen Runden der Vorstellung perfekt durch. „Eine Dressurreiterin aus Böblingen hat das Fohlen, in das sie sich sofort verliebt hat, gekauft. Das freut mich sehr, denn genau in der Dressur liegt die Veranlagung des Fohlens“, erzählt Sybille Marquart, die den weiteren Weg von „Sommernachtstraum“ genau verfolgen will.

Das Spitzenergebnis erzielte ein Pferd, das nicht so schnell in Vergessenheit geraten soll: „For Remember“. Das Hengstfohlen wurde von einer Züchterin aus der Schweiz für 22 000 Euro ersteigert. Fohlen „Future Star“ lag mit 21 000 Euro ganz knapp dahinter.

Maximilian Kohler 

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren