Als Gewalt in Buchau herrschte

Als Gewalt in Buchau herrschte
Auf dem jüdischen Friedhof wurde die Erinnerung an die Pogromnacht wachgerufen. Foto: Maximilian Kohler
13. November 2019

Mit einer bewegenden Gedenkfeier erinnerte Bad Buchau an die Pogromnacht 1938 in der Stadt.

Riedlingen – In Deutschland wurde 9. November der 30. Jahrestag des Mauerfalls gefeiert, der schließlich in die Wiedervereinigung mit der damaligen DDR führte. In vielen Städten gedachten die Menschen gleichzeitig an Pogromnacht 1938 mit ihren Gewalttaten  an der jüdischen Bevölkerung. 

Auch auf dem Jüdischen Friedhof von Bad Buchau fand eine Gedenkfeier statt.Zwei Schülerinnen des Progymnasiums verlasen Texte, in denen die damaligen Geschehnisse in Buchau lebendig wurden. Die Vorbereitungen des SA-Trupps aus Ochsenhausen waren minutiös geplant. Zu ihrer Ausrüstung zählten Pflastersteine, mit denen Fenster von Buchauer Juden eingeworfen wurden, aber auch Benzin und Öl, um die Synagoge anzuzünden. Mit einem Rammbock verschafften sie sich gewaltsam Zutritt in das Gebetshaus.

Auch die Schilderungen von Moritz Vierfelder schreckten auf: „Grausig scholl das Schreien der fanatischen Horde durch die stillen Straßen, für jeden Christen 1000 Juden.“ Das Kaddisch wurde auf Hebräisch von Pfarrer Markus Lutz und danach auf Deutsch von Pfarrer Martin Dörflinger gesprochen.

Charlotte Mayenberger trug dann das bewegende Gedicht von August Mohn „D´Jüdenna vo Bucha“ vor. Die Zeilen, in der Mohn seine Begegnung mit einem Bautrupp in Riga schildert, bei dem er mit aus Buchau stammenden Jüdinnen sprach, verfehlten ihre Wirkung auf die Anwesenden nicht. Mit einem Konzert von Verena Stei (Violoncello) und Martina Wolf (Klavier), wurde der Abend des Gedenkens fortgeführt. Dabei wurden zu „Spiegel im Spiegel“ von Arvo Pärt auch Bilder von Buchauer Juden auf der Leinwand gezeigt. „Tief berührend“, nannte dies Charlotte Mayenberger.                             

Maximilian Kohler

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren