Unbewaffnet und sehr charmant

13. Juni 2019
Kommissare unter sich: Jürgen Malcher, Richy Müller, Ingrid Malcher und Felix Klare (v.li.) Foto: Daniela Leberer

Ein Highlight beim SWR-Sommerfestival in Stuttgart ist jedes Jahr die Open-Air-Aufführung des neuen Stuttgarter TATORT. Bevor die Kommissare Lannert und Bootz in „Hüter der Schwelle“ vor 5 000 Fans auf Tätersuche gingen, gab es für ausgewählte Gäste ein Meet & Greet mit den Hauptdarstellern Richy Müller und Felix Klare. Mittendrin Jürgen und Ingrid Malcher aus Grünkraut – die Gewinner der WOCHENBlATT-Verlosung.

Es ist kaum zu glauben, aber Jürgen Malcher ist erster Hauptkommissar bei der Kripo Ravensburg. Hier trafen also ‚Kollegen‘ aufeinander. Mit einem Schmunzeln erzählte Malcher, dass die Ermittlungen in der Realität aus viel Schreibarbeit bestehen und bei einem speziellen Fall ein Team schon mal aus bis zu 100 Ermittlern bestehen kann. Es war lange sein Wunsch, die Stuttgarter Ermittler kennenzulernen. Er und seine Kollegen witzeln immer vor dem Wochenende: „Jungs, am Sonntag schieben wir Überstunden, es kommt Tatort“.

Die Fernsehkommissare waren locker drauf und beantworteten Fragen. Felix verriet dem WOCHENBLATT, dass er gerne mit der Familie zum Campen geht und großen Wert auf Naturkosmetik legt. Richy hat einen Schuhtick. Wenn ihm mal ein Schuh richtig gut passt, dann kauft er gleich drei Paar davon. Tatort-Redakteurin Brigitte Dithard erzählte, dass das Dach des alten Porsche 911 (Dienstwagen von Kommissar Lannert) extra präpariert wurde, damit in den Filmszenen das Blaulicht hält. Der 24. Fall trägt den Titel „Hüter der Schwelle“ und wird im Herbst im Fernsehen ausgestrahlt. Vorgeschmack: Der Fall ähnelt einem Mystery-Thriller, Felix Klare zeigt viel Haut und wirkt sehr sehr sexy...

Daniela Leberer

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren