Samstag Eröffnung, Schausonntag für Fußgänger und Radler B 30 Süd: Ab Montag rollt der Verkehr

Samstag Eröffnung, Schausonntag für Fußgänger und Radler B 30 Süd: Ab Montag rollt der Verkehr
Samstag Eröffnung, Schausonntag für Fußgänger und Radler B 30 Süd: Ab Montag rollt der Verkehr Bild: Stadt Ravensburg
29. November 2019

Ravensburg – "Endlich!", werden viele Verkehrsteilnehmer aus der Region rufen: der letzte Bauabschnitt der B 30 neu auf Ravensburger Gemarkung wird am Wochenende fertig und für den Verkehr freigegeben.

Das ist geplant: am Samstag 30. November findet um 15 Uhr die feierliche Eröffnung der brandneuen Trasse statt. Bei der öffentlichen Veranstaltung sprechen der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Steffen Bilger, der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Herrmann, Regierungspräsident Klaus Tappeser und Oberbürgermeister Daniel Rapp.
Die Anfahrt ist ausschließlich von Süden her über die Kreisstraße K 7981 und den Kreisverkehrsplatz im Gewerbegebiet Karrer möglich. Parkplätze sind ausgewiesen. Vom Schussentalviadukt her (B 33) ist die Zufahrt nicht möglich.

Am Sonntag für Fußgänger

Am Sonntag, 1. Dezember, gehört die neue Trasse erst einmal den Bürgerinnen und Bürgern, die die Strecke in Ruhe zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden wollen. Ein Zugang ist auch über den Weg vom Bahnhof Weißenau her möglich. Um 12 Uhr und um 14 Uhr bietet die Projektleitung des RP Tübingen für technisch Interessierte sogar Führungen an. Treffpunkt ist auf der neuen B 30 nach dem Schussentalviadukt.

Fahrtrichtung Nord erst ab 5. Dezember offen

Ab Montag, 2. Dezember gegen Mittag ist die neue B 30 in Fahrtrichtung Süd für den Individualverkehr geöffnet. Da im Bereich der Anschlussstelle Ravensburg-Süd noch Arbeiten an der Mittelstreifenüberfahrt erforderlich sind – hier müssen auf über 120 Meter Länge Leitplanken gesetzt werden, wird die Fahrtrichtung Nord am Donnerstag, 5. Dezember gegen Mittag freigegeben.

Die Stadt Ravensburg erhofft sich eine deutliche Entlastung der innerstädtischen Strecken vom Durchgangsverkehr. "Die neue, attraktive Nord-Süd-Achse der B 30 wird endlich freigegeben. Ein langer und schwieriger Prozess findet damit ein gutes Ende. Dank gilt allen Beteiligten in der Region, beim Land und beim Bund. Aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern und den betroffenen Landwirten für die Zusammenarbeit und die Geduld", schreibt die Ravensburger Stadtverwaltung in ihrer Pressemitteilung.

PM Stadt Ravensburg

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren