Begegnung und Austausch in Amtzell
Empfehlung

7. Februar 2019
Vertreter der Gemeinde Amtzell, der Stiftung Liebenau und Beteiligte am Projekt beim Spatenstich auf dem Baugrundstück Pfärricherstraße Foto: Eva Heine

Amtzell – Auch in Amtzell haben die Stiftung Liebenau und ihre Tochtergesellschaft Liebenau Teilhabe mit dem Spaten-stich für ein inklusives Bauprojekt nicht nur „die Erde bewegt“ – wie es Prälat Michael Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau, ausdrückte. Darüber hinaus hat man damit auch ein weiteres Projekt ins Leben gerufen, das die Weiterentwicklung der Hilfen für Menschen mit Behinderungen und deren Teilhabe am Leben der Gemeinde betrifft. 

„Leben in Vielfalt“, so heißt das Projekt, bei dem mitten in Amtzell auf einer Fläche von 1 130 Quatradmetern, dem „Sahnestück“ des Ortes wie die ehemaligen Grundtsücksbesitzer Gertrud und Wilfried Rogg sagen, ein Wohnhaus für 18 Menschen mit Behinderungen und unterschiedlichem Unterstützungsbedarf entstehen soll. Auch ein Quartierstreff und eine Arztpraxis sollen in dem Haus untergebracht werden und sowohl Bewohnern als auch Bürgern offen stehen. Nach fünf Jahren Vorlaufzeit freut sich Projektleiter Bernhard Hösch nun den Bau der Wohnlage im März 2019 konkret anzugehen. Geplant sind drei Wohngruppen und zwei Apartments nach der aktuellen Landesheimbauverordnung, betont er. Und auch Amtzells Bürgermeister Clemens Moll freut sich, mit dem Projekt eine Einrichtung mehr im Bereich der Eigen- und Behindertenhilfe in der Gemeinde zu haben. Denn Amtzell sei es schon immer wichtig gewesen, Menschen mit Behinderungen im Dorf und in dessen Alltagsleben zu integrieren. Die Fertigstellung der Wohnanlage ist für August 2020 geplant. Die Kosten dafür belaufen sich auf 2,7 Millionen Euro und werden unter anderem vom baden-württembergischen Sozialministerium und der Aktion Mensch gefördert. Ein Zuschuss für den Quartierstreff sei ebenfalls beantragt. 

Eva Heine

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren