Weingenuss am Seeufer

Weingenuss am Seeufer
Die Kulisse beeindruckt besonders bei Sonnenuntergang Fotos: Stock/Archiv
14. August 2019

An diesem Wochenende (16. und 17. August) wird Nonnenhorn wieder zum Mekka der Weinliebhaber – am Seehafen wird zum 19. Mal das Winzerfest gefeiert. „Genuss und Erlebnis“ lautet das Motto; schließlich gibt es zum edlen Tropfen auch Köstlichkeiten für den Magen sowie ein buntes und abwechslungsreiches Musikprogramm.

Nonnenhorn – Beim traditionellen Winzerfest kommen Weinkenner voll auf ihre Kosten. Schließlich können sie aus über 50 verschiedenen Weinen wählen, die allesamt aus den Anbaugebieten des bayerischen Bodenseeufers stammen. Veranstalter ist der Weinbauverein bayerischer Bodensee e.V., zu dem sich die Weinbauern der drei Seegemeinden Nonnenhorn, Wasserburg und Lindau zusammengeschlossen haben.

Was viele nicht wissen: Die bayerischen Winzer vom Bodensee gehören zum Anbaugebiet Württemberg – verbunden mit dem Zusatz „Bereich bayerischer Bodensee“. Für Vereinsvorstand Josef Gierer ist es vor allem das Ambiente am See, das Gäste wie Einheimische am Winzerfest besonders schätzen. Im Vordergrund aber steht das Produkt Wein, das in allen Variationen zur Auswahl steht. Rund 20 Winzerfamilien bieten auf dem Fest ihre Erzeugnisse an. Zum Ausschank kommen ausschließlich Weine vom bayerischen Bodensee – allesamt aus eigenem Anbau. Getrunken wird der Wein stilecht, wie es sich gehört, aus feinen Stielgläsern, die gegen entsprechendes Pfand ausgegeben werden.

Auch wenn an den beiden Tagen bei gutem Wetter bis zu 10 000 Gäste das Nonnenhorner Winzerfest besuchen, geht es dort stets gemütlich zu – ob am alten Eichenfass, der zum Tisch umgebaut wurde, oder auf Stühlen und Bänken unter den alten Bäumen am See.Passend zur Weinlaune gibt es Live-Musik mit verschiedenen Bands (siehe Programm). Passend zum Wein werden Käsespezialitäten, Fisch vom Holzkohlengrill, Kässpätzle oder auch Dinnete mit Speck und Zwiebel angeboten. 

Das Programm in Kürze:

Startschuss zum Winzerfest 2019 ist am Freitag, 16. August,  17 Uhr. In der Zeit von 18 Uhr bis 23 Uhr spielt die „Siggspack Big Band“ aus Oberschwaben. Den zweiten Festtag am Samstag, 17. August, eröffnet der Musikverein Bösenreutin mit einem musikalischen Frühschoppen um 11 Uhr. Am Nachmittag (14 Uhr bis 18 Uhr) wird der Musikverein Nonnenhorn die Gäste unterhalten. Abends ab 19 Uhr ist dann wiederum die Franz Gapp Band aus Tettnang zu hören, die sozusagen schon zum Inventar gehört, hat sie doch das Weinfest von Beginn an Jahr für Jahr begleitet.

pm

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren