Mang: „Wir müssen aufsteigen“

Mang: „Wir müssen aufsteigen“
Gut aufgestellt für die neue Saison Foto: Balzer
25. Juli 2019

Die SpVgg Lindau will in der neuen Kreisliga-A-Saison von Beginn an dominieren. Präsident Werner Mang betonte bei der Kaderpräsentation, dass es von nun an keine Ausreden mehr geben darf.

Lindau – Seit rund zwei Jahren ist Werner Mang nun Präsident der SpVgg Lindau. In der Kreisliga A, Staffel II, verpassten die ambitionierten Bayern in der vergangenen Saison den Aufstieg nur knapp, als sie in der Relegation scheiterten. Das bereits vor zwei Jahren ausgerufene Ziel muss 2019/20 erreicht werden. „Es ist fünf vor zwölf. Mit diesem Kader gibt keine Ausreden mehr. Wenn wir bis zur Winterpause nicht drei bis sechs Punkte Vorsprung haben, werden wir entsprechend reagieren und die Leute austauschen. Wir müssen in die Bezirksliga aufsteigen“, gibt Mang, der mindestens bis 2020 weitermacht, die Marschroute vor.

Gleichzeitig erzeugt er damit Druck, mit dem das Team um Spielertrainer Marco Mayer umgehen muss: „Wir kennen die Zielsetzung und haben nun die Bedingungen, um sie auch zu erfüllen“, sagt der Coach. Damit meint er einerseits den Bau des Kunstrasenplatzes, andererseits seine neuen Spieler. Neu zum Team gehören ab sofort Misel Saric (zuletzt VfB Friedrichshafen), Christos Karelas (Admira Dornbirn), Robert Schellander (FC Sulzberg), Emre Alagöz (FC Lindenberg) und Burak Sahin (Schwarz-Weiß Bregenz). Verlassen haben die Lindauer Robin Christmann und Sascha Thommes. „Wir haben Spieler verpfl ichtet, die schon in höheren Ligen Erfahrung gesammelt haben. Das hat uns in der vergangenen Saison manchmal gefehlt“, erklärt Marco Mayer.

Die neue A-Liga-Saison beginnt am 25. August.

David Balzer

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren