Frauen-Union: Daniele Kraft verabschiedet

21. März 2019
Die Landesvorsitzende der CSU Frauen-Union (FU), Angelika Niebler (Mitte), dankte Daniele Kraft (links) für ihr langjähriges politisches Engagement und beglückwünschte deren Nachfolgerin, Nadja Krammer-Dinkelbach, zur Wahl als neue FU-Kreisvorsitzende. Foto: Ulrich Stock

Lindau – 24 Jahre lang führte und prägte Daniele Kraft die CSU Frauen-Union (FU) im Landkreis – jetzt übergab die Lindauerin, die in Zech wohnt, den Stab an Nadja Krammer-Dinkelbach. Letztere wurde bei der jüngsten Kreishauptversammlung in Lindau mit überwältigender Mehrheit (27 von 28 Stimmen) zur neuen FU-Kreisvorsitzenden gewählt. Stellvertreterinnen sind Angelika Leuze (63, Weiler) und Gabriele Miller (77, Lindenberg). Krammer-Dinkelbach ist 34 Jahre alt, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Bodolz.

Die studierte Pflegemanagerin engagiert sich vor allem für frauen- und gesundheitspolitische Themen. Kraft, die seit 36 Jahren politisch aktiv und seit 23 Jahren Kreisrätin ist, blickte in ihrer letzten Rede als FU-Kreisvorsitzende „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ zurück, wie sie selbst sagte. Freuen würde sie sich vor allem darüber, den Vorsitz an eine Frau abgeben zu dürfen, die „politisch brennt“ und „politisch mitgestalten“ will. Andererseits empfinde sie aber auch ein wenig Wehmut, „weil man 24 Jahre nicht so einfach abstreift“, zumal diese Arbeit auch über die Landkreisgrenze hinaus gegangen sei. 

Ehrenvorsitzende

Neben teils langjährigen Weggefährtinnen aus den Reihen der Frauen-Union, darunter Lisbeth Schneider und Gabriele Miller, konnte Kraft bei der Kreishauptversammlung zahlreiche Ehrengäste begrüßen – an der Spitze die FU-Landesvorsitzende und stellvertretende CSU-Parteivorsitzende Angelika Niebler sowie den Lindauer Landrat Elmar Stegmann. Nach einer Laudatio auf Daniele Kraft und deren geleistete Arbeit stellte Miller den Antrag, die Lindauer Politikerin zur Ehrenvorsitzenden des FU-Kreisverbandes zu machen, was per Akklamation einhellig befürwortet wurde.

Ulrich Stock

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren