Neue Angebote im Medienhaus am See

Neue Angebote im Medienhaus am See
Dem stark gestiegenen Interesse an digitalen Angeboten kommt das Medienhaus am See nun nach Stadt Friedrichshafen
14. August 2019

Immer häufiger nutzen Kinder, Jugendliche und Erwachsene die schönen Plätze im Medienhaus, um mit Blick auf den See die Technik und die vielen Angebote zu nutzen. Auch die Lernbar mit USB-Anschluss und Stromanschluss wird von Schülern und Studenten gerne genutzt. Mit „Freegal music“, „Filmfriend“ und „TigerBooks“ gibt es zudem drei neue digitale Angebote im Medienhaus am See. Sabine Giebeler, Leiterin des Medienhauses, freut sich, dass das Haus zu einem Treffpunkt geworden ist: „Hier ist das Wissen gespeichert. Das Medienhaus lässt fast keine Wünsche offen“, so Giebeler.

Der Online-Streamingdienst „Freegal music“ ist ein kostenloser Musikservice, der Zugriff auf rund eine Million Alben und etwa 15 Millionen Musiktitel, Playlists oder Musikvideos bietet. Musikliebhaber können im Medienhaus „Freegal music“ nutzen, um ihre Lieblingssongs über das Smartphone, das Tablet oder am Computer anzuhören. Es können auch eigene Playlisten erstellt und hinterlegt werden. Als Bonus bietet Freegal außerdem Hörbücher für Kinder. Für den Zugang benötigt man einen gültigen Kundenausweis des Medienhauses und die kostenlose Freegal-App.Rund 2 000 Filme können Nutzer mit einem gültigen Kundenausweis nun kostenlos auf dem heimischen PC anschauen:

Das Medienhaus hat sich dem Streaming-Dienst „Filmfriend“ angeschlossen, der einen riesigen Pool an Dokumentationen, Serien sowie deutschen, europäischen und internationalen Produktionen anbietet. Angereichert wird die Datenbank mit interessanten Hintergrundinformationen zu Filmschaffenden. Auch Geschichten für Kinder von zwei bis zehn Jahren gibt‘s im Medienhaus online mit dem Kundenausweis. Bequem von zu Hause aus bietet TigerBooks über 2 500 interaktive Bücher, eBooks und Hörbücher für Kinder an. Gemeinsam mit dem interaktiven Tiger Tibo können Kinder neue Medien entdecken und Helden wie Bibi & Tina, die Olchis oder Prinzessin Lillifee treffen. „Die Erwachsenen werden so durch ihre Kinder angeregt, ins Medienhaus zu kommen oder die digitalen Angebote von zuhause aus zu nutzen“, sagt Giebeler. Insgesamt habe das Interesse an digitalen Angeboten stark zugenommen und dem trage man nun und auch zukünftig Rechnung. 

Mehr Infos zum Angebot unter: www.medienhaus-am-see.de

David Balzer/pr

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren