In Überlingen bebt weiter die Erde

In Überlingen bebt weiter die Erde
Auflistung der Erdbeben in Konstanz gemäß der Publikation des Landeserdbebendienstes Baden-Württemberg FOTO: LEDER
8. August 2019

Vergangene Woche Dienstag rissen mehrere Erdbeben die Überlinger aus dem Schlaf. Das stärkste Erdbeben hatte eine Stärke von 3,7. Seitdem folgten noch zahlreiche Nachbeben, die allerdings nicht mehr die Intensität des Hauptbebens erreichten.

ÜBERLINGEN – In Dettingen – gegenüber von Überlingen – lag das Epizentrum, doch auch in Überlingen war das Beben deutlich zu spüren: Dienstagnacht in der vergangenen Woche gab es zunächst ein deutlich spürbares Vorbeben der Stärke 2,8, dann folgte das starke Hauptbeben mit einer Stärke von 3,7. In den Tagen danach folgten weitere Nachbeben, die allerdings nicht mehr die Intensität des Hauptbebens erreichten.

Am Mittwochmorgen wurden zwischen sieben und neun Uhr noch fünf Nachbeben registriert, von denen eines immerhin noch die Stärke von 3,1 erreichte. Um 16.44 Uhr gab es am Mittwoch nochmals ein Beben der Stärke 1,6. Am Donnerstag registrierte der schweizerische Erdbebendienst um 20.01 Uhr ein Beben der Stärke 2,3. Auch dieses Beben war wieder in Überlingen zu spüren, allerdings nicht mehr so deutlich wie die Hauptbeben an den Tagen zuvor.

Die Reaktionen der Betroffenen waren verhalten, man gewöhnt sich offenbar langsam an die kleinen Beben. Am Freitag um 3.42 Uhr bebte die Erde erneut, diesmal nur schwach mit einer Stärke von 1,1. Am Samstag um 20.10 Uhr gab es einen ebenfalls nicht spürbaren Erdstoß der Stärke 1,0 und das vorläufi g letzte Erdbeben wurde am Sonntagabend um 21.12 Uhr mit einer Stärke von 1,7 gemessen. Seitdem ist es ruhig geworden.

„Es ist nicht auszuschließen, dass die aktuelle Aktivitätsphase länger anhält, eine genaue Prognose über die weitere Entwicklung lässt sich allerdings nicht aufstellen“, sagt der Erdbebenexperte Jens Skapski. Bei den vergangenen Beben hat es keine Verletzten und auch keinen Sachschaden gegeben, allerdings haben mehrere Menschen von kleinen Rissen in ihren Gebäuden berichtet.

Dieter Leder

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren