In Bermatingen ist der Bär los

In Bermatingen ist der Bär los
Die Moschtobstler (li) und die Bermatinger Bären (re) sind gewappnet für die diesjährige Fasnet Fotos: Narrenverein Moschtobstler und Bärenzunft Bermatingen
21. Februar 2019

Zum Jubiläum der Bärenzunft Bermatingen wird‘s wieder bunt auf den Bermatinger Straßen. Am Sonntag, 24. Februar ziehen die Narren im großen Jubiläumszug durch die Straßen.

Die aus 200 aktiven Mitgliedern bestehende Narrenzunft gibt es seit 1949, dieses Jahr feiert sie also ihr 70-Jähriges Jubiläum. Mit ihrer Narrenpolizei, den Narreneltern, dem Elfer- und Jungelferrat, der Zunftgarde, , der Schneller- und Funkengilde, den Bären, den Zunftdamen und den Ausschellern ist sie breit aufgestellt.Das unverwechselbare Zunftsymbol der Bermatinger Narren ist der historische Bär aus dem Ortswappen. Mit seinem farbenfrohen Zottelhäs, seinem gutmütigen, freundlichen Holzgfräß und einem stets gabengefüllten Bienenkorb verkörpert er den Kinderfreund. Der Strohbär hingegen ist völlig mit Bast umhüllt und wirkt dadurch eher schreckhaft.

Die wichtigsten Termine zur Bermatinger Fasnet:

Freitag, 22. Februar: Nachtumzug
Samstag, 23. Februar: Narrenbaumstellen
Sonntag, 24. Februar: Jubiläumszug
Donnerstag, 28. Februar: Kinderball im Dorfgemeinschaftshaus (DGH)
Sonntag, 3. März: Umzug durch‘s Dorf mit anschließendem Programm im DGH
Dienstag, 5. März: Kehraus im Zunfthaus, Kutteln essen und Narrenbaum fällen




Fasnet in Ahausen

Mostobst wird nicht nur gerne getrunken, dieses Jahr wandelt er auch wieder in Häsform durch die Gassen. In Ahausen wird die Zeit vom „Schmotzigen Dunschtig“ bis zum „Fasnetsdienschdig“ besonders bunt.

Die Gründung des Narrenverein Moschtobst war 1987. Insgesamt 124 Mitglieder, darunter 30 Kinder und Jugendliche, sind bei den Moschtobstlern an Bord.Im Ahausener Narrrenverein tummeln sich gleich vier verschiedene Arten von Narren. Sie sind im Moschtobsthäs, als Obstbauer oder -bäuerin, als Ahauser Schinder  oder Ahuuser Glöpfer unterwegs. Das Moschtobsthäs besteht aus drei Teilen: Den Kopf schmückt eine handgeschnitzte Larve aus Lindenholz, die entweder einen Apfel oder eine Birne darstellt. Das Oberteil des Häses stellt die Baumkrone eines Obstbaumes dar. Auf dem braunen Grundstoff sind ca. 110 handgenähte Blätter in vier verschiedenen Grün- und Gelbtönen angebracht. Die braune Hose stellt den Stamm des Baumes dar.

Die Bauernfiguren verkörpern ein Bauernpaar in ihrem Sonntagshäs. Der Ahauser Schinder wurde 2007 geschaffen und stellt einen Waasenmeister dar, der in Ahausen die Abdeckerei betrieb. Seit 2013 springt auch der Ahuuser Glöpfer mit auf der Gass umher.

Die wichtigsten Termine der Ahausener Fasnet:

Freitag, 22. Februar: Nachtumzug Bermatingen
Sonntag, 24. Februar: Jubiläumsumzug Bermatingen
Donnerstag, 28. Februar: Stürmen des Rathauses, Umzug durchs Dorf, ab 19 Uhr Hemedglonkerumzug
Freitag, 1. März: Bunter Abend im Bürgersaal Ahausen mit Sketchen, Tänzen und Showeinlagen
Samstag, 2. März: Kinderball im Bürgersaal Ahausen ab 13.30 Uhr
Dienstag, 5. März: Narrenbaumfällen und Kehraus in der Zunftstube mit Narrenspiel um 20 Uhr

Laura Hummler

 

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren