Dettlang, Dolang – auf nach Tettnang!

Dettlang, Dolang – auf nach Tettnang!
Foto: Narrenzunft Tettnang
28. Februar 2019

Hopfennarr, Hopfensau, Rote Spinne, Gätterlet und Gickeler, aber auch der Fanfarenzug Montfort und die Stadtkapelle Tettnang werden am Fasnetsdienstag, 5. März ab 14 Uhr beim großen Fasnetsumzug durch die Straßen Tettnangs marschieren und für närrischen Trubel sorgen. 

Das Häs des Hopfennarrs entspringt dem des Ur-Hopfennarrs. Es besteht aus Blättern, Ranken und Hopfen. Die Maske wird vom Biberacher Maskenschnitzer Hasenmaile geschnitzt und das Kostüm wird vom Schellenstab ergänzt. Der Hopfennarr zog schließlich die Hopfensau mit sich. Sie war die Person, die die letzte Hopfenranke während einer Ernte gepflückt hat.Die rote Spinne hingegen verkörpert einen hartnäckigen Hopfenschädling, welcher die Blätter ganzer Hopfenkulturen mit seinem kranken Rotbraun überzieht.Das Häs des Gätterlets ist das älteste. Vom Ursprung her galt das Gätterlet als eine Art Hofnarr. Die Farbenprächtigkeit verdankt es aber der venezianischen Commedia dell‘ Arte im 16. Jahrhundert.Der Gickeler besteht aus einem einfachen gelb-orangenen Hahnenkostüm mit stoffverlarvtem Gesicht, rotem Hahnenkamm, Glöckchen und einer Saubloder. Hierbei handelt es sich um ein Kinderkostüm. Die Narrenzunft Tettnang gibt es seit 1952, damals unter dem Namen „Narrenverein Narrhalla e.V.“. 

Narrenruf: Montfort – Jehu! 

Die Hexenzunft in Tettnang hat ihren Ursprung in der Montfortstadt: 1991 wurde sie unter dem Namen „Narredei Dettlang – Dolang“gegründet. Die Feuerhexe soll um 1625 in Tettnang gelebt und ihr Unwesen getrieben haben. Der Kaplan von Eriskirch gab an, „sie habe in seiner Küche auf dem Herd ein Büchslein verbrannt und danach habe man kein Feuer mehr machen können.“ So kam man dann zu dem Namen „Feuerhexe“. Im Verein springen auch Kinder- und Junghexen durch die Gass. 

Narrenruf: Dettlang - Dolang

Die wichtigsten Termine zur Fasnet in Tettnang:

Donnerstag, 28. Februar: Befreiung der Schulen, Herablassen des Hopfennarrs,  Weiberball ab 20 Uhr in der Sporthalle an der Weinstraße (Einlass ab 18 Jahren)Freitag, 1. März: Hallenfasnet in der Diakonie Pfingstweid ab 13 Uhr, Einspringen und Showtanz der FeuerhexenSamstag, 2. März: Feuerwehrball im Feuerwehrhaus ab 20 UhrSonntag, 3. März: Hemedglonker und Mininarrennacht ab 19 Uhr, anschließend Familienprogramm auf dem Bärenplatz!Montag, 4. März: Tettnanger Jugendball ab 18.30 Uhr in der FeuerwehrhalleDienstag, 5. März: großer Fasnetsumzug durch die Tettnanger Innenstadt ab 14 Uhr, anschließend Fasnetsvergraben am Bärenplatz ab 17.30 Uhr

Laura Hummler/pr

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren