Bahnsperrungen zur LGS

Bahnsperrungen zur LGS
Kindheitstraum: Mit einem echten Bagger am Strand spielen! So mancher Kindheitstraum lebt dieser Tage wieder auf beim Anblick der Mitarbeiter des Werkhofes im Überlinger Ostbad. Die bauen aber keine Sandburg sondern schütten nur den Strand wieder auf, damit im Sommer die Kinder wieder spielen können. Foto: Dieter Leder
1. Februar 2019

Zur Landesgartenschau 2020 werden zahlreiche Baustellen den Zugverkehr um Überlingen behindern, Strecken werden gesperrt. Die LGS arbeitet intensiv an attraktiven Lösungen

Überlingen – Die Bahnfahrt von und zur LGS in Überlingen (23. April bis 18. Oktober 2020) wird je nach Strecke und Zeitpunkt mit Hindernissen verbunden sein: Im Bodenseekreis und im Landkreis Konstanz werden 2020 auf wichtigen Zubringestrecken nach Überlingen Bauarbeiten durchgeführt und die Strecken monatelang gesperrt bleiben.

2020 stehen die folgenden Baumaßnahmen an:

- Von März bis 13. Juli wird die Südbahn zwischen Aulendorf und Ravensburg sowie die Bodensee-Gürtelbahn zwischen Friedrichshafen und Lindau elektrifiziert und gesperrt, betroffen sind Bahnreisende von und nach Ulm oder Lindau.

- Vom 3. August bis 14. September, also während der Sommerferien, wird die Gäubahn zwischen  Engen und Singen wegen Gleisarbeiten gesperrt. Züge von und nach Karlsruhe verkehren nur ab und bis Immendingen, Züge von und nach Stuttgart nur ab und bis Tuttlingen oder Engen.

- Ab dem 14. September bis Dezember wird die Südbahn weiter elektrifiziert und gesperrt, diesmal zwischen Ravensburg und Friedrichshafen. Betroffen sind neben der Ulm-Verbindung auch Verbindungen von und nach Lindau.

Bei der LGS geht man nicht davon aus, dass die Bahnsperrungen negative Auswirkungen auf die Besucherzahlen haben werden. „Wir wurden frühzeitig in Kenntnis gesetzt“ heißt es dazu auf WOCHENBLATT-Anfrage von der LGS, „die Gespräche mit dem Land und der Bahn laufen noch.“ Möglicherweise kann mit einem Expressshuttle zur LGS ein attraktiver Ersatzverkehr geschaffen werden, wie die LGS weiter mitteilte: „Das könnte in manchen Fällen eine noch attraktivere Lösung sein als mit der Bahn.“Zumindest ein weiteres Großereignis im Jahre 2020 ist von den Baumaßnahmen nicht betroffen: Das Viererbundtreffen mit dem großen Narrentag im Januar 2020 liegt außerhalb der Baumaßnahmen, die Zugverbindungen in Richtung  Elzach, Rottweil und Oberndorf verkehren nach derzeitiger Planung uneingeschränkt.

Dieter Leder

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren