Nachrichten aus Biberach

Heimat Laupheim

Die Landesregierung ist Stammgast beim Laupheimer Heimatfest. Diesmal in Gestalt von Nicole Hoffmeister- Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Da war sie in Laupheim richtig, verwies auf 12 000 Arbeitsplätze in der Stadt bei „nur“ 22 000 Einwohnern: „Viele Kommunen beneiden Sie um diese Situation“. Und auf millionenschwere Fördergelder für die Wohnraumoffensive des Landes, von der auch Laupheim profi…

Charme und Wehmut beim Schützentheater

Ganz großes Schützen-Theater: Die Premiere bot eine grandiose Inszenierung des französischen Märchenklassikers „Die Schöne und das Tier“ – und etwas Wehmut beim Abschied der nach 19 Jahren ausscheidenden Theaterleiter Yvonne von Borstel-Hawor und Hermann Maier. Die beiden haben zu ihrem Abschied nochmals sämtliche Register gezogen mit allem, was die Bühne hergibt: Großartige Kulissen, farben-frohe und opulente Kostüme, Gesang, Musik, Sprechtheater…

Gar nicht von gestern

Das Laupheimer Heimatfest ist nicht nur für Laupheimer. Die schnell wachsende Stadt wird 150 Jahre alt und will sich für Neubürger wie für Besucher als Ort zum Wohnen und Arbeiten empfehlen. Laupheim –Vor zwei Jahren hat Laupheim die 20 000-Einwohner-Marke übersprungen. Die zweitgrößte Kommune im Kreis Biberach existiert schon seit über 1200 Jahren, eine Stadt ist sie seit 1869. Das…

Der Braunbär mit der Badehose

Franz Gregetz ist Ameisenheger: Als Ruheständler kümmert sich der frühere Krankenpfl eger um 1300 Ameisenburgen in Oberschwaben. Er hat sie kartiert und prüft die Haufen regelmäßig auf Vitalität. Zu erzählen weiß er von „Kamikaze-Ameisen“ und Parasiten, die die Krabbeltiere regelrecht hypnotisieren. Wer sich für die Ameisenkunde begeistern kann, bildet er zum Experten aus – der nächste Lehrgang ist am 3.…

Biberach zum Anfassen

Mit dem Schadenhof geht es voran – jedenfalls an einigen Stellen. Auf den Plänen erlebt der etwas vergessene Biberacher Stadtplatz bereits die nächste Runde seiner Schönheitskur. Wenn eines Tages das grüne Bader-Haus (benannt nach einst dort ansässigen Bäckerei Bader) saniert ist, soll ein neuer Brunnen an Stelle des schlichten Metallzylinders entstehen. Gucken und anfassen Bereits fertig sind Bürgergarten (also eine…

Der Gerichtsbeschluss steht

Neues im Ummendorfer Bauplatzstreit: Das Verwaltungsgericht Sigmaringen verbietet der Gemeinde Bauplätze zu verkaufen, bis in der eigentlichen Klage entschieden ist. Brisant ist der Beschluss des Gerichts aber nicht nur in der Sache – bei einem Gemeinderat vermuten die Richter  Befangenheit und die Wortprotokolle der nichtöffentlichen Sitzungen werfen kein gutes Licht auf das kommunale Demokratieverständnis des Bürgermeisters. Ummendorf – Nach wochenlanger…

Rettungs-Statisten gesucht

Am 28. Juni wird es laut in der Biberacher Innenstadt. Rettungskräfte proben am späten Nachmittag im Spitalhof den Ernstfall und trainieren die Versorgung von Verletzten bei einer Großveranstaltung. Für die Übung werden auch noch Statisten gesucht. Biberach – Am Freitag, 28. Juni, fi ndet ab 17 Uhr im Biberacher Spitalhof eine Großübung von Rotem Kreuz, Feuerwehr, THW, Polizei, Notfallseelsorge, Schützendirektion…

Bündnis fürs Rißtal

Der Bauernvenband BiberachSigmaringen hat sich gegen das geplante Industriegebiet Rißtal in Warthausen ausgesprochen. Sein Argument: Der Flächenverbrauch. Warthausen – Es war eine Art Öko-Picknick, zu dem sich Anlieger des geplanten Industriegebiets Rißtal zum Protestieren auf der grünen Wiese trafen. Prominentester Teilnehmer: Gerhard Glaser, Präsident des Kreisbauernverbands Biberach-Sigmaringen. Der Bauernverband ist zusammen mit der Bürgerinitiative gegen das Industriegebiet dem überregionialen „Bündnis…
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren