Schützen kann kommen
Empfehlung

12. Juli 2018

...und zwar schon heute mit 10 Schützenfest-Sonderseiten

Die 199. Schützentheater-Inszenierung „Peterchens Mondfahrt“ ist nur einer von vielen Schützen-Hinguckern. Morgen ist um 18 Uhr Fassanstich auf dem Gigelberg. 

BIBERACH – Alles ist am gewohnten Platz – auch die Tanzgruppe „Funky Kids“, die vorübergehend aus dem Bunten Zug herausgeplant wurde, dann aber doch von der Schützendirektion wieder zugelassen. Jetzt müssen sie vielleicht noch einenTick schneller tanzen als eh schon, um den Zug nicht allzu sehr aufzuhalten...

Während das Schützentheater in der Stadthalle fast täglich zu sehen ist („Peterchens Mondfahrt“ ist farbenprächtig wie immer beim Schützentheater, den Beleg gibt es auf der letzten unserer Schützen-Sonderseiten im heutigen Blatt), macht sich eine andere Theater-Institution rar: Die wenigen Vorstellungen der Heimatstunde sind traditionell ausverkauft – schade, diesen gehaltvollen Teil von Schützen hätten wohl gerne noch mehr Leute gesehen – und erlebt, was man zum diesjährigenThema „Biberach 1968“ so alles auf die Bühne bringt. Auf unseren Sonderseiten berichten wir unter anderem über das vorbildliche Schützen-Sicherheitskonzept und über den Jubilar, den Fanfarenzug der Dollinger-Realschule. So kann man sich die Zeit bis morgen vertreiben: Der Berg ruft. A scheene Schütza!



U. Landthaler

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren