Rettungs-Statisten gesucht

Rettungs-Statisten gesucht
Im Spitalhof wird es am 28. Juni lebhaft. Für die große Rettungsübung werden auch noch Satisten gesucht. Foto: Uli Landthaler
19. Juni 2019

Am 28. Juni wird es laut in der Biberacher Innenstadt. Rettungskräfte proben am späten Nachmittag im Spitalhof den Ernstfall und trainieren die Versorgung von Verletzten bei einer Großveranstaltung. Für die Übung werden auch noch Statisten gesucht.

Biberach – Am Freitag, 28. Juni, fi ndet ab 17 Uhr im Biberacher Spitalhof eine Großübung von Rotem Kreuz, Feuerwehr, THW, Polizei, Notfallseelsorge, Schützendirektion und Stadtverwaltung statt. Auch das Sana Klinikum sowie Rettungsdienste aus Ulm und Ravensburg werden eingebunden.

Ausgangslage der Übung ist eine Explosion mit Feuer, 60 Verletzten und über 200 Veranstaltungsbesuchern, die in einer solchen Situation betreut werden müssen. Hinter den Kulissen sind auch der Krisenstab der Stadt Biberach, die Schützendirektion und die Integrierte Leitstelle in Biberach ist in den Übungsablauf eingebunden.

Für die Übung werden noch Statisten gesucht – Schüler, aber auch erwachsene und ältere Personen. Wer an der Großübung mitwirken möchte, kann sich beim DRK unter 07351/1570-0 oder E-Mail anja.moll@drk-bc-de   melden.

Von der Übung werden Filmund Fotoaufnahmen für die Medien gemacht. Darüber hinaus ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Für die Dauer der Übung werden die Straßen im Umfeld des Spitalhofs (Waaghausstraße, Museumsstraße, Viehmarktstraße und Bachgasse) für den Verkehr gesperrt. Auch die Buslinien können sich 17 und 17.30 Uhr verspäten.

Federführend organisiert wird die Übung vom DRK-Kreisverband Biberach. Es bittet darum, sich nicht unter den Notrufnummern über die Umstände der Übung zu erkundigen.

pr/ula

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren