Neue Arche in Ochsenhausen

Neue Arche in Ochsenhausen
m Bärtle-Areal wird wieder gebaut. Die Spatenstichhelfer um Geschäftsführer Günther Zeller und Bürgermeister Denzel (4.u.5.v.l.) freuen sich. Foto: Phy
5. April 2019

Mehr Platz zum Wohnen und Handeln gibt es bald in der Schloßstraße in Ochsenhausen. Arche Wohna setzt hier das Neubauvorhaben „Wohnen und Arbeiten im Zentrum“ um. 

Ochsenhausen – Die „Grundsanierung“ in der Ochsenhausener Innenstadt sieht einem Ende entgegen. Im Herbst 2020 soll es soweit sein: 16 neue Wohnungen und im Erdgeschoss zwei Dienstleistungseinheiten füllen dann die momentane Lücke in der Schloßstraße. Die Planungszeit sei lang und intensiv gewesen, so Günther Zeller, Geschäftsführer der  Arche Wohna. 2017 gab es das grüne Licht vom Gemeinderat, der das Grundstück an das Architektur- und Baunternehmen verkaufte. Zwei Drittel der Wohnungen seien bereits verkauft.  Ziel ist eine zeitgemäße Bebauung des Areals, Arche Wohna legt Wert darauf, solche Bauvorhaben mit regional ansässigen Handwerksbetrieben zu realisieren. Es gibt  Wohnungsgrößen von 42 bis 141 Quadratmeter, die   2,5- und 4,5-Zimmerwohnungen verteilen sich auf drei Etagen plus Dachgeschoss. Der Aufzug  fährt vom Dachgeschoss bis in die Tiefgarage.           

pm/phy

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren