Neu an Schützen: Discjockey und Jubiläumsplakat
Empfehlung

13. Juni 2019
Die Schützendirektion (von links Peter Bammert, Yvonne von Bostel-Hawor, Marcus Pfab, Rainer Fuchs, Brigitte Wall, Guido Mebold) hat diesmal auch einen DJ für den Tanz auf dem Marktplatz eingeladen. Foto: Oliver Hofmann

Schützen steht in den Startlöchern, die Vorbereitungen laufen schon viele Monate: Jetzt stellte die Schützendirektion einige Neuerungen für Biberachs große Traditionsveranstaltung vor.

Biberach – So gibt es auf dem sanierten Alten Postplatz vor dem Bunten Festzug am 15. Juli und den Historischen Festzügen am 16. und 21. Juli ein neues Angebot: Vor dem Umzugsbeginn spielen zwei Musik- oder Trommlergruppen auf dem Platz ein Ständchen. Dazu sorgt der FV Biberach für Bewirtung. „Wir möchten den attraktiven Platz damit beleben“, sagt Guido Mebold, stellvertretender Vorsitzender der Schützendirektion.

Der Jahrgänger-Gottesdienst am 13. Juli findet nach erfolgter Sanierung von St. Martin erstmals wieder in der Stadtpfarrkirche statt. Beim Tanz auf dem Marktplatz am 14. Juli kommt zu den beiden Bühnen mit Livemusik auf dem Marktplatz und dem Holzmarkt in diesem Jahr eine Bühne mit DJ-Musik auf dem Schadenhof dazu. „Wir wollen damit vor allem die jungen Besucher ansprechen“, sagt dazu Rainer Fuchs, Vorsitzender der Stiftung Schützendirektion. Seit 1949 gibt es das Schützenfestabzeichen. Zu diesem Jubiläum gibt es das Sonderplakat „70 Jahre Schützenabzeichen“. In einer limitierten Aufl age von 1000 Stück ist es während des Fests für fünf Euro im Infozentrum der Schützendirektion am hinteren Eingang der Gigelberghalle erhältlich.

Oliver Hofmann

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren