Gar nicht von gestern
Empfehlung

4. Juli 2019
Das Laupheimer Stadtjubiläum ist natürlich auch Thema der Heimatfest-Aus-stellung in der Galerie Schranne am Markplatz. Das Foto entstand im Museum im Schloss: Hier gibt es Fotos aus der Stadtgeschichte zu sehe Photo: ula

Das Laupheimer Heimatfest ist nicht nur für Laupheimer. Die schnell wachsende Stadt wird 150 Jahre alt und will sich für Neubürger wie für Besucher als Ort zum Wohnen und Arbeiten empfehlen.

Laupheim –Vor zwei Jahren hat Laupheim die 20 000-Einwohner-Marke übersprungen. Die zweitgrößte Kommune im Kreis Biberach existiert schon seit über 1200 Jahren, eine Stadt ist sie seit 1869. Das 150-jährige Bestehen steht beim Heimatfest im Mittelpunkt.

Das Stadtjubiläum ist nicht nur Thema mehrerer Wagen beim großen Heimatfest-Umzug am Sonntag, 7. Juli, es gibt auch Ausstellungen im Museum und der Galerie Schranne. „Laupheim ist vertraute Heimat für Alteingesessene geblieben und Heimat für Neubürger geworden“ heißt es im Grußwort von Oberbürgermeister Rechle und Organisationschef Walter Spleis. „Diese Harmonie zwischen gestern und heute muss auch morgen bleiben“.

Das Traditionsfest bietet vom heutigen 4. bis zum 8. Juli rund 20 Einzelveranstaltungen, vom Festumzug am 7. Juli, bis zum Summernight Festival vom 4. bis 6. Juli auf dem Schlosshof. Auf dem Festplatz warten Vergnügungspark und Festzelte, am Heimatfest-Sonntag gibt es ein Feuerwerk im Olympia-Stadion. ula

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren