Für die jungen Leute
Empfehlung

7. September 2018
Die Streetworker von Jugend Aktiv stehen beim Tag der offenen Tür am 12. September Rede und Antwort: Von links Üstün Halici, Hannah Eyssel und Susanne Gnann. FOTO: JUGEND AKTIV

Ob Lust am Tanzen oder Frust mit den Eltern: Der Verein „Jugend Aktiv“ ist in Biberach für die jungen Leute zuständig. Im September feiert er sein 25-jähriges Bestehen und zeigt, was er zu bieten hat. Kommenden Mittwoch, 12. September, stellen sich die Streetworker vor. 

BIBERACH – Der Name „Jugend Aktiv“ begegnet einem in Biberach fast auf Schritt und Tritt. Der Verein hat von der Stadt Biberach die Sozialarbeit für junge Leute und die Organisation vieler Freizeitangebote übertragen bekommen. Das geht von Spaß bis Ernst über die gesamte Gefühlslage junger Leute.

Den größten Spaßfaktor haben sicher die „Funky Kids“– eine vielköpfige Tanzgruppe, die sich ständig erneuert, im Jugendhaus „9teen“ an der Breslauer Straße und mit ihren Streetdance-Tanznummern immer wieder bei passender Gelegenheit in der Öffentlichkeit auftritt.

Außerdem leistet Jugend Aktiv zum Beispiel die Schulsozialarbeit an den Biberacher Bildungseinrichtungen, betreibt den Abenteuerspielplatz „Biberburg“ in der Schlierenbachstraße und stellt das Personal im Jugendhaus. 

Die anspruchvollste Aufgabe von Jugend Aktiv ist die Straßensozialarbeit, auf Englisch„Streetwork“. Drei pädgogische Fachkräfte suchen junge Leute, die Hilfe nötig haben, an ihren Treffpunkten auf. Dazu gehört auch der überdachte Eingangsbereich der Stadthalle, der zuletzt als Treffpunkt von Problemgruppen jeden Alters in die öffentliche Aufmerksamkeit geraten war (wir berichteten).

Die Sozialarbeiter scheuchen die Jugendlichen aber nicht einfach weg, sondern stellen ihnen zum Beispiel die Frage, welches Mileu der richtige Umgang für sie ist, wie Jugend Aktiv-Geschäftsführer Wolf König erläutert.

• Beim Tag der offenen Tür am Mittwoch, 12. September, von 15 bis 19 Uhr im Kontaktladen der Mobilen Jugendarbeit in der Viehmarktstraße 10 kann man ins Haus hineinschnuppern,bei Snacks und Getränken die Streetworker Susanne Gnann, Üstün Halici und Hannah Eyssel kennenlernen, sich ihre Arbeit erklären lassen und ihnen Fragen stellen.

• Vom 21.bis 23. September ist dann „Funky Kids“-Wochenende ums Jugendhaus „9teen“in der Breslauerstraße. Von Freitag bis Sonntag treffen sich DJs und Streetdancer zum GetFunky Jam mit Battle-Tanzwettbewerb, Workshops und Party.

• Am 14. Oktober ist Jubiläumstag in und ums Jugendhaus von 11 bis 17 Uhr mit Vorstellung der Arbeitsbereiche.

 

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren