Der Bürger-Versteher
Empfehlung

15. März 2018
Volker Schindler ist unter anderem Polizei-Fachmann Foto: Jan Potente

Am Dienstag hält der neue Bürgerbeauftragte des Landes Sprechstunde in Biberach. Wer zu Volker Schindler will, muss sich bis zum morgigen Freitag anmelden.

Biberach – Er ist sozusagen das offene Ohr von Winfried Kretschmann: Volker Schindler soll als neuer Bürgerbeauftragter für die Landesregierung heraus finden, wo die Baden-Württemberger der Schuh drückt – zumindest bei den Themen, für die das Land zuständig ist. Dazu gehört etwa die Polizei, in deren Diensten der 63-Jährige früher selber gestanden hat. „Der Bürgerbeauftragte ist Ansprechpartner für Beschwerden über die Arbeit der Landespolizei“, heißt es im Stellenprofil. Auch für deren Bedienstete: „Polizeiangehörige können ihre Eingaben im Zusammenhang mit ihrem Dienst direkt an ihn richten“.

Ansonsten ist das Land zum Beispiel für die Schulen und für Teile des Gesundheitswesens zuständig, aber auch für viele Verkehrsfragen.

Normalerweise ist Schindler in Stuttgart anzutreffen. Jetzt kommt er zum ersten Mal raus aus der Hauptstadt: Am Dienstag, 20. März, hält er im Rathaus in Biberach Sprechstunde. Grund sei „die zentrale Lage“ von Biberach zwischen Ulm und Bodensee. Daher dürfen Bürger aus ganzen Region zu ihm kommen.

Aber nur auf Anmeldung bis zum Freitag, 16. März. Wer ein Anliegen hat, muss sich online unter www.buergerbeauftragter-bw.de oder telefonisch unter 0711/137765-30 eine Uhrzeit geben lassen und sein Anliegen nennen. Dann wird geprüft, ob das Anliegen tatsächlich ein Thema für Kretschmanns Bürger-Versteher ist: „Nicht zuständig ist der Bürgerbeauftragte für Angelegenheiten der kommunalen Selbstverwaltung“. Dazu zählen die Beschlüsse des Gemeinderats.

Uli Landthaler

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren