Wer klaut nur immer das Brusthaartoupet?

6. Juni 2019
Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn ist mit seiner Band auf „Für Immer Und Dich Teil 2 – Tour 2019“. Seine Anhänger nennen sich „Kuhnis“ und lassen jedes Konzert zu einem bunten Sommerfest werden. FOTO:KLAUS POLKOWSK

Wenn die singende Föhnwelle im Anmarsch ist, schmeißen sich die Fans in bunte Schlaghosen und bewaffnen sich mit unzähligen Sonnenblumen. Am 26. Juli, 20.30 Uhr, kommt  Dieter Thomas Kuhn mit Band zum Open Air in den Schlossgarten Tettnang. Was hat dieser Mann, was andere Männer nicht haben? Liegt es nur am Brusthaartoupet? Dem WOCHENBLATT hat er einige Geheimnisse verraten. Obendrauf verlosen wir Freikarten.

Tettnang – Seit über 25 Jahren ist der Tübinger ein Dauerbrenner in der deutschen Schlagerszene und irgendwie ein Phänomen. Er wirft sich in kitschbunte Anzüge, klebt sich ein Brusthaartoupet auf und seine perfekt sitzende Föhnwelle treibt jeden Friseur vor Neid in die Knie. Wenn Dieter Thomas Kuhn mit seinen Jungs „Über den Wolken“ – eijeijeijei“ trällert, sind die Fans aus dem Häuschen. Seine gecoverten Hits sind ein Dauerbrenner und verbreiten gute Laune.

Ihr seid ja nun schon gestandene Männer im reifen Alter und bekommt nach wie vor BHs, Slips uvm. auf die Bühne geworfen. Tut das dem Ego gut? 

Das tut dem Ego sehr gut und es sollte niemals aufhören – und sooo reif sind wir auch noch nicht. Deine Föhnwelle sitzt immer tadellos.

Hast du für uns Frauen einen geheimen Pflegetipp?

Die richtigen Pflegeprodukte und einen Friseur des Vertrauens.

Wirst du in deinem Bekanntenkreis auf Schlager reduziert?

Ich glaube nicht, denn wenn ich auftauche, sagen alle, heute wird aber nur geredet. Oder ich hab‘s nicht verstanden…

Mit den Frauen, die du immer wieder auf die Bühne holst, flirtest du mit viel Charme. Siehst du dich als Frauenversteher?

Frauen verstehen zu wollen, ist ein tolles Ziel, ich weiß aber nicht, ob ich da schon angekommen bin.

Wer macht eure schrillen und genialen Outfits?

Meine Anzüge macht Lola Paltinger, die Dirndl-Königin aus München.Dein Brusthaartoupet ist legendär und man könnte daraus sicherlich einen neuen Schlager machen: „es gehört zu mir, wie mein…“

Wie kam es eigentlich dazu und wie viele brauchst du pro Tournee?

Der Verschleiß ist enorm, da es mir ja jeden Abend geklaut wird. Ein Lied über mein Brusthaar ist eine gute Idee. 

In welcher Region des Landes gehen die Fans am meisten ab? Es wird doch hoffentlich der „wilde“ Süden sein?

Selbstverständlich der wilde Süden, aber ich gebe zu, der Rest der Nation ist auch nicht schlecht.

Wie hältst du dich für die vielen Auftritte fit? 

Ich habe Yoga für mich entdeckt. Das ist echt großartig. Bisschen Radfahren tu ich auch.Die Euphorie um dich und den Oldie-Schlager lässt nicht nach.

Wie erklärst du dir dieses Phänomen? 

Wenn das so einfach zu erklären wäre… Ich hoffe aber mal, es liegt an mir. Ja, es liegt an mir. 

Kannst du dir vorstellen, der zweite Johannes Heesters auf der Bühne zu werden?

Warum nicht… Wenn ich noch eine junge Frau wie der Heesters finde, die mich pflegt.

Von Daniela Leberer

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren