Bundesregierung ist Fan von Bad Saulgau

4. September 2019
Gebannt für die Ewigkeit: Mareike Witte vom Bundespresseamt fing das Bad Saulgauer Biodiversitätskonzept in ihre Kamera ein. FOTO: STADT BAD SAULGAU

BAD SAULGAUEine Auszeichnung nach der anderen erhält Bad Saulgaus Biodiversitätskonzept. Es gilt mittlerweile bundesweit als Vorbild für viele weitere Städte, die sich in Vorträgen und durch Besuche des Bad Saulgauer Umweltteams in die Materie der grünen Innenstädte und Außenbezirke einlernen lassen möchten. Jetzt hat sich die Bundesregierung bei der Stadt gemeldet.

„Damit hätten wir jetzt nicht gerechnet“, sagt Umweltbeauftragter Thomas Lehenherr, der staunend einen Anruf vom Bundespresseamt im Auftrag der Bundesregierung entgegennahm. „Einen Kurzfilm über unser Grünkonzept wollten sie drehen“, erzählt er. Hintergrund ist die neue Nachhaltigkeitskampagne „Die Glorreichen 17“ des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung. Zu 17 Nachhaltigkeitszielen werden kleine Onlinevideos produziert, die Erfolgsrezepte für mehr Nachhaltigkeit im Alltag vermitteln sollen.

Ende August fanden die Dreharbeiten in der heimatlichen Hauptstadt der Biodiversität statt. „Es filmte uns Mareike Witte vom Bundespresseamt, die hauptsächlich mit Kabinettsmitgliedern und Bundeskanzlerin Angela Merkel unterwegs ist“, so Lehenherr. Auch Stadtgärtner Jens Wehner war am Set und stand gemeinsam mit Thomas Lehenherr im Interview. „Leben an Land“ ist das Thema des kleinen Films, der über Bad Saulgau gedreht wurde. „Im Mittelpunkt steht unsere Biodiversität und was jeder für den Erhalt der Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten im heimischen Garten oder auf dem Balkon tun kann, welche Pflanzen die Artenvielfalt unterstützen und wie wichtig eine naturnahe Bepflanzung ist“, erklären die beiden und geben wie üblich bereitwillig ihr Wissen weiter.

Dennoch kann das Bad Saulgauer Biodiversitätsteam sein Glück nicht fassen: „Es ist schon Wahnsinn, wie bekannt und erfolgreich unser Konzept ist. Wir machen keinerlei Werbung und sorgen trotzdem in der ganzen Republik für Furore. Wir sind auf dem richtigen Weg“, so Lehenherr staunend.

Auch Bürgermeisterin Doris Schröter zeigt sich beeindruckt: „Die Bundesregierung nimmt unser ökologisches Konzept zum Vorbild! Das ehrt uns“. Weitere Infos: www.dieglorreichen17.de

Christina Benz

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren