Bauwagen für Eichhörnchen - Bad Saulgau hat eine Waldkindertagesstätte

29. August 2019
Leiterin Margitta Gill (rechts) nahm mit ihrem Team Selina Epp, Caroline Öhler, Birgit Walter und Heidi Müller-Bayer die ersten Kinder in Empfang. Foto: Kita

Bad Saulgau hat seinen Waldkindergarten. Vergangenen Montag öffnete die JohanniterKindertagesstätte unter freiem Himmel erstmals ihre Bauwagentüren.

BAD SAULGAU – Auf dem Areal des Naturthemenparks, nahe der Parkplätze an der Fulgenstadter Straße und beim Schönen Moos gelegen, haben am Montagmorgen die ersten Kinder ihren Waldplatz bezogen. „Die Lage könnte nicht optimaler sein“, so Bürgermeisterin Doris Schröter bereits zu Beginn der Planung des Vorhabens. Ein geradezu paradiesischer Ort sei es, den die Stadtverwaltung und die Johanniter als optimal befunden hätten und an dem die Kinder sich künftig spielerisch Feld, Wald, Wiese, Wasser und deren tierischen und pfl anzlichen Bewohnern annähern werden und dadurch nicht nur über die Natur, sondern auch fürs Leben lernen sollen.

„Sozialkompetenzen stärken, Konfl iktfähigkeit und eine gesunde Resilienz sind nur einige Faktoren, die die Kinder sich durch ihren regelmäßigen Naturaufenthalt quasi selbst und untereinander beibringen können“, so Silke Schuh, Fachbereichsleiterin Kindertagesstätten der Johanniter Unfallhilfe. Die ersten fünf Kinder sind bereits da. Die nächsten treffen gemäß Berliner Eingewöhnungsmodell in den kommenden Wochen ein. Bis in der Waldgruppe für Dreibis Sechsjährige 20 und in der Gruppe für unter Dreijährige zehn kleine Naturforscher unterwegs sind. Für Oktober ist das Einweihungsfest geplant.

Christina Benz

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren