Bildergalerien

Wangen – Am Wochenende, Samstag, 29. September 2018 feierte das Autohaus Dreher sein traditionelles Oktoberfest. Auf dem Firmengelände herrschte bei bestem Herbstwetter ein reges Treiben. Die einen vergnügten sich kulinarisch bei knusprigem Brat-Hendl oder leckerem Kuchen im stilvoll bayrisch dekorierten Ambiente des Autohauses.

Für die Bewirtung sorgte dort der SV Deuchelried. Für die Kleinen gab es eine spannende Rennbahn, Kinderschminken, eine Hüpfburg und einen Bobby-Car-Parcours. Knisternde Spannung verspürte man auch beim Versuch den aufgestellten Tresor zu knacken, die richtige Zahlenkombination winkte mit einem Gewinn von sage und schreibe 10.000 Euro. Viele ließen sich auch das Abenteuer nicht entgehen und wagten die Fahrt auf einem zweirädrigen Sedgway. Nicht zuletzt waren aber die meisten gekommen und informierten sich über die neuesten Automodelle der diversen im Autohaus Dreher angebotenen Marken und machten auch gleich vor Ort eine Probefahrt. Ganz besonders war dabei der elektrische Opel Ampera-E gefragt, der mit einer Batterieladung eine Reichweite von 520 Kilometern verspricht.

Text und Bilder von Oliver Hofmann

Wolfegg - In der Orangerie im Fürstlichen Hofgarten in Wolfegg fand am Freitagabend, 28. September 2018 die festliche Herbstversammlung der Elektro-Innung Ravensburg statt. Vor einem voll besetzten Haus begrüßte Obermeister Armin Jöchle die Mitglieder und auch den Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Franz Moosherr.

„Die Branche verfügt aktuell über eine starke Auftragslage und sieht auch optimistisch in die Zukunft“, so führte Jöchle aus. Mit ihren über 80 Innungsbetrieben wird ein Umsatz von 130 Mio. Euro gemacht und gemeinsam werden aktuell 140 Auszubildende im Elektrohandwerk ausgebildet. Die Elektro-Innung Ravensburg versteht sich als die Stimme des Elektrohandwerks in der Region und ist Ansprechpartner für alle Unternehmer der Branche. Zu einem interessanten Vortrag war an diesem Abend Wilfried Franke, Verbandsdirektor des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben, eingeladen. „Die Region wird sich sehr positiv entwickeln, aber uns fehlt Fläche“, so mahnte Franke. An der aktuellen Fortschreibung des Regionalplans bis 2035, die er momentan erarbeitet, wird für die Kreise Ravensburg, Sigmaringen und den Bodensee mit einem Zuwachs von bis zu 65.000 Einwohnern bis 2035 gerechnet. Mit dem Regionalplan wird dabei unter anderem der Bedarf an Wohnungen, Gewerbeflächen und Infrastruktur wie Bahn und Straßen festgelegt. Verdiente Mitglieder der Innung wurden im Anschluss von den beiden Ehrenobermeistern Wilhelm Stotz und Albert Volkwein geehrt. Eduard Penner erhielt die Bronze-Medaille für zehn Jahre im Gesellenprüfungsausschuss, Hermann Röck für zehn Jahre als Lehrerbeisitzer, Willy Hagen für 24 Jahre und Hermann Heisler für 34 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in der Innung. Obermeister Armin Jöchle erhielt für 20 Jahre Mitarbeit in der Innung die Ehrennadel in Silber des Fachverbands Elektrotechnik Baden-Württemberg. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen wurde noch ein reger Austausch zwischen den anwesenden Betrieben gepflegt.

Text und Bilder von Oliver Hofmann

„Volle Kanne“ lautete auch beim 6.internationalen Dackelrennen in Wangen das Motto. Knapp 60 Dackel waren in den drei Kategorien Normalschlag, Zwergdackel und Dackelmix am Sonntag, 23. September 2018, am Start. Freilich stand nicht jedem der kurzbeinigen Charakterhunde der Sinn danach, ins Ziel zu sausen, wo Frauchen oder Herrchen mit Lieblingsspielzeug oder Leckerle lockten. Manch ein Vierbeiner ließ sich von einem Kontrahenten ablenken oder rannte gar zurück zum Start. Aber genau dieser Eigensinn macht einen Dackel eben aus, wie schon Pfarrer Rupert Willburger zum Start des Renntages bei der Dackelsegnung im Alten Spital feststellte. Fotos: Viola Krauss

Beim Auftaktkonzert des neuen Häfler Open Air mit "Dog eat Dog" als Vorgruppe und Limp Bizkit als Hauptact veranstaltet von Vaddi Concerts zwischen Graf-Zeppelin-Haus und Ufer waren fast alle 4000 Tickets ausverkauft. Dementsprechend herrschte beste Stimmung. Die Seekulisse beeindruckte die auftretenden Bands ebenso wie das Publikum und das Wetter war der Veranstaltung ebenfalls hold. Die dunklen Wolken, die am frühen Abend aufzogen, verschwanden wieder, ohne einen Regentropfen zu verlieren. Fotos: Lena Reiner

Rund 650 geladene Gäste feierten die Eröffnung der modernisierten und deutlich erweiterten Inselhalle. Die Hausherren, Oberbürgermeister Gerhard Ecker und der Chef der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, Carsten Holz, konnten zum Festakt zahlreiche Ehrengäste begrüßen – an der Spitze Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Fotos: Ulrich Stock

Seite 2 von 24
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren