Bildergalerien

Bis Ende Februar 2019 werden im Kunstmuseum Ravensburg Werke der bekannten österreichischen Künstlerin Martha Jungwirth gezeigt. Die Werkschau spannt einen Bogen von Schlüsselwerken aus den 1970er-Jahren bis heute und setzt einen Schwerpunkt bei Jungwirths Aquarellen. FOTOS: S. WÖLKE

20 Autohäuser und Aussteller zeigten am Sonntag, 28. Oktober in Tettnang bei der größten Autoschau Oberschwabens die neuesten Fahrzeugmodelle verschiedenster Marken.

Ganz besonders in diesem Jahr war, dass nicht nur die schnittigen Neuwägen der teinehmenden Autohäuser, sondern auch schicke Oldtimer und Traktoren von Oldtimervermietung Werner Neu, Traktorvermietung Längl am Bodensee und den Traktorfreunden vom Argental sowie Wohnwägen der Marke Sun Living von der Autofabrik Bodensee begutachtet und bestaunt werden konnten. Doch nicht nur Autofans, auch Familien und Einkaufsbegeisterte kamen an der Autoschau mit verkaufsoffenem Sonntag von 12 bis 17 Uhr auf ihre Kosten. Fotos: David Balzer / Oliver Hofmann

Zum Jahrmarkt in Weingarten strömten viele Besucher aus Nah und Fern und deckten sich schon in weiser Voraussicht für die kommenden kühlen Tage mit dicken Socken, Mützen, Handschuhen und natürlich mit Magenbrot ein.

In diesem Jahr feiert die Stiftung KBZO ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einem Festakt im Laurentius-Speisehaus im Argonnenareal fand nun der Höhepunkt der Feierlichkeiten statt.  FOTOS: SWÖ

Die 51. Oberschwabenschau ist wieder ein Besuchermagnet für die ganze Region: Ganze Familien schlendern über das riesige Areal, um die neuesten Traktoren, Kettensägen oder Rasenmäher zu begutachten, sich über Innovationen in der Küchenausstattung oder die komfortabelsten Matratzen zu informieren.

Aber auch wer nichts kaufen will, ist hier richtig: Information wird auf der Oberschwabenschau groß geschrieben, egal ob es um Hausbau und Sanierung, Ernährung und Hauswirtschaft oder Energie und Mobilität geht. Aussteller aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien sorgen für die richtige Mischung im Angebot. Klassiker wie Suppen, Gurkenhobel oder Fleckentferner treffen auf Neuheiten wie mobile Holzhäuser. Abends wird im Festzelt gefeiert, Karten gibt‘s im Vorverkauf, das Finale mit dem „Großen Abend der Blasmusik“ am 20. Oktober ist frei. Die Oberschwabenschau hat noch bis Sonntag, 21. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr, geöffnet. Fotos: Karin Boukaboub und Stefan Wölke

Seite 1 von 25
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite. Cookies akzeptieren