Ausgaben

WG-Kennzeichen rollt an

WG-Kennzeichen rollt an
Das WG-Kennzeichen kommt in Fahrt. Am Dienstag befasst sich der Kreistag mit der Wiedereinführung. (Foto: vio)

Es gibt TT und ÜB, LEO und HCH. Und möglicherweise kommt das Alt-Kennzeichen WG für Wangen nun doch langsam in Fahrt – trotz eines ersten Bremsmanövers 2013 im Kreistag. Denn: Das Thema steht auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung am Dienstag, 19. November, und ein fraktionenübergreifender Antrag setzt sich dafür ein, dass der Kreistag diesmal grünes Licht für die Wiedereinführung gibt. 

Wangen – „Wir können jetzt mit dem Thema noch ewig lang herumeiern, oder eine Entscheidung treffen und uns wieder anderen Dingen widmen“, betonte der CDU-Landtagsabgeordnete und Kreisrat Raimund Haser gegenüber dem WOCHENBLATT.  „Es ist denen, die gerne wieder ein TT oder ein WG an ihrem Traktor, ihrem Oldtimer oder auch an ihrem aktuellen Auto haben wollen, nicht zu vermitteln, warum es bei uns etwas nicht geben darf, was in über 300 Landkreisen in Deutschland bereits gang und gäbe ist“, ist er der Meinung. Mit dieser Begründung hatte sich der Politiker bereits vor knapp drei Wochen für die  Wiedereinführung der alten Kennzeichen stark gemacht. Seinem Standpunkt haben sich weitere 12 Kreisräte angeschlossen und einen Antrag für die nächste Kreistagssitzung eingereicht.

Eigentlich war für den Tagesordnungspunkt 6 der nächsten Kreistagssitzung nur eine Information über die rechtlichen Möglichkeiten zur Wiederzulassung der Altkennzeichen vorgesehen – ohne eine Beschlussfassung. „Ohne unseren Antrag würde ich befürchten, dass wir noch monatelang herumdiskutieren“, so Haser weiter im Gespräch mit dem WOCHENBLATT. „Es muss ja niemand, der nicht will, ein WG-Kennzeichen nehmen.“

 Mit dem  Antrag wollen die Kommunalpolitiker erreichen, dass am kommenden Dienstag  nicht nur über das Thema informiert, sondern auch gleich Nägel mit Köpfen gemacht werden. Sie beantragen die Wiederzulassung der Altkennzeichen im Landkreis Ravensburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu ermöglichen und die entstehenden Kosten im Haushaltsplan 2020 einzuplanen.Zur Vorgeschichte: Seit der Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) am 1. November 2012 ist es den Kreisverwaltungen möglich, über die Länderebene beim Bund die Wiederzulassung von Altkennzeichen zu beantragen.

Mitte März 2013 hat der Kreistag einstimmig beschlossen, dass der Landkreis Ravensburg keinen Antrag stellt. Eine Initiative um den früheren Wangener GOL-Stadtrat Gerold Fix hatte über eine Online-Petition im Januar diesen Jahres Landrat Harald Sievers fast 3000 Unterstützer-Unterschriften für ein WG-Kennzeichen übergeben.

Das WOCHENBLATT hat auf seiner Facebook-Seite (https://www.facebook.com/wochenblatt.online) eine Abstimmung zum Thema bis zum kommenden Sonntag, 17. November, laufen. Gerne abstimmen! Bis zum Redaktionsschluss haben sich  74 Prozent von rund 700 Umfrageteilnehmern für ein WG-Kennzeichen ausgesprochen.

Viola Krauss