Ausgaben

Die Stadt Wangen säubert die Altstadt

Die Stadt Wangen säubert die Altstadt
(Bild: Stadt Wangen)
WOCHENBLATT

Wangen – Mitarbeiter der Stadtbildpflege, der Stadtsanierung und des städtischen Bauhofs haben gemeinsam die Altstadt einem „Frühjahrsputz“ unterzogen.

„Das Stadtbild soll – wie jedes Jahr – gesäubert und ein bisschen aufgefrischt werden“, sagt Siegfried Stampfer von der Stadtbildpflege, den Frühjahrsputz in der Altstadt organisiert hat. Denn für jene, die derzeit in die Altstadt gehen und vor allem für jene, die hoffentlich nach Ende der Corona bedingten Kontaktsperre wiederkommen, soll die Stadt ein sauberes, frisches Bild abgeben.

So nahm Stampfer den dicken Malerpinsel in die Hand, um mittels einer Speziallösung, den Schmutz an der Kirchenmauer zu entfernen. Auf diese Weise strahlen sie nun wieder. Die Bänke entlang der Mauer wurden abgespritzt. Die Tore und Durchgänge wurden von Spinnweben befreit und vielerorts wurde Müll aufgelesen, der wegen der ausgefallenen Stadtputzete liegengeblieben war. So zum Beispiel im kleinen Garten zwischen Pulverturm und Archiv. Einen kompletten Müllbehälter füllte dort Stadtsanierer Martin Schwenger, bevor er überhaupt mit dem Rechen der Wege und Schneiden der Büsche und Buchshecken im Garten beginnen konnte.

Auch rund um den P14 waren Mitarbeiter der Stadt im Einsatz – neben den Mitarbeitern des Bauhofs auch drei Freiwillige, die sich in Zeiten von Corona neben ihrer üblichen Tätigkeit die Zeit für die Stadtputzete nahmen.