Ausgaben

Bürgerprojekt macht Senioren mobil

Bürgerprojekt macht Senioren mobil
Das ArgenMobil ist nach seiner Segnung und Vorstellung am vergangenen Sonntag seit dieser Woche unterwegs (Fotos: C. Beck)
WOCHENBLATT

Einen ersten großen Meilenstein in seiner noch jungen Vereinsgeschichte hat der Verein „Altwerden in Ratzenried e.V.“ jetzt erreicht: Das „ArgenMobil“ wurde nach einem feierlichen Gottesdienst durch Pfarrer Rupert Willburger gesegnet. Beim anschließenden Gemeindefest konnten sich Interessierte das Fahrzeug im Detail anschauen und seine technischen Möglichkeiten ausprobieren, insbesondere die Besonderheiten für den Transport für Menschen in Rollstühlen.

Das ArgenMobil wurde Vereinsinitiative hin angeschafft und umgebaut. Ab sofort wird das Fahrzeug Senioren und Menschen mit Behinderungen aus den Argenbühler Teilorten Christazhofen, Göttlishofen, Enkenhofen, Ratzenried und Siggen zum Hausarzt, Facharzt, zum Physiotherapeuten, zum Einkaufen oder zu einem Krankenbesuch befördern. Finanziert wurde das Fahrzeug zu 100 Prozent von der Bürgerund Sozialstiftung Argenbühls. „Die 35 000 Euro für Kauf und Umbau des Fahrzeugs haben wir gerne investiert, unterstützen wir doch bereits seit 2011 soziale Projekte in Argenbühl, die einen Mehrwert für die ganze Gemeinde darstellen“, freut sich der Vorsitzende der Stiftung, Bernhard Volkwein.

Neben Pfarrer Willbuger, der zum neuen Mobil „Gott sei Dank!“ sagt, schließt sich auch der Bürgermeister Roland Sauter an: „Auf das großartige Engagement des Vereins insgesamt als und auch auf das realisierte ArgenMobil bin ich sehr stolz“, meint er, der neben Brigitte Kellermann und Manfred Schneider zum Vorstand des jungen Vereins zählt. „Die Beschaffung eines Fahrzeugs durch die Gemeinde hätte längst keinen Effekt, wenn nicht so viel privates Engagement bei der Organisation und bei dem Betreiben des Fahrzeugs mit dabei wäre.“

Nahezu 40 ehrenamtliche Fahrer hat der Verein bereits aufgetan, die ab sofort jeweils mittwochs und donnerstags von 8 bis 18 Uhr die kostenfreien Fahrten anbieten. Zielorte sollten in einem Umkreis von etwa 20 Kilometer liegen. Jeweils dienstags von 8 bis 10 Uhr können unter Tel: 07522/9797871 die Fahrtwünsche angemeldet werden.

Celi Beck