Ausgaben

Autokino für Wangen setzt der Langeweile ein Ende

Autokino für Wangen setzt der Langeweile ein Ende
Der Parkplatz am Gehrenberg in Wangen verwandelt sich über die nächsten Wochen in das „Autokino Allgäu“ und bereichert die Allgäuer endlich wieder mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot. (Bild: screenshot)

Nachdem in Orten wie Friedrichshafen oder Neu-Ulm bereits erfolgreich vorgelegt wurde, startet nun auch Wangen mit einem Autokino durch. Möglich machen diese Idee Marcel Bernhardt, Julian Hutter und Daniel Knapp, die alle drei in der Eventbranche tätig sind.

Wangen – „Fack ju Corona“ – die Botschaft der Initiatoren ist deutlich. Das perfekte Kinovergnügen auf der Leinwand bleibt seit Wochen auf der Strecke, und genau dagegen haben sie deshalb nun etwas unternommen. Mit dem Autokino Allgäu bringen Marcel Bernhardt, Julian Hutter und Daniel Knapp wieder ein bisschen Schwung in die beinah ausgestorbene kulturelle Veranstaltungslandschaft.

Der Ticketverkauf startet am heutigen Freitag. Vorausgesetzt die IT-Firma, die für die Freischaltung des Verkaufs zuständig ist, wird heute noch tätig. „Ansonsten ist eigentlich alles startklar“, berichtet Julian Hutter. Der erste Testlauf des Autokinos sei völlig reibungslos abgelaufen. Den hatten die Betreiber bereits am gestrigen Donnerstag durchgeführt. Hutter schwärmt: „Das ist eine ganz besondere Atmosphäre. Die Stimmung unter freiem Himmel war super, außerdem war Vollmond, besser geht es fast nicht.“

Die Vorstellungen finden natürlich erst statt, wenn die Lichtverhältnisse im Open-Air-Kino das zulassen, schließlich befindet sich das Kino nicht etwa wie in Friedrichshafen in einer Halle. Auch sind die Vorstellungen vorerst nur für das Wochenende geplant – je nachdem, ob nun aber heute gestartet werden kann oder nicht, planen die Veranstalter ihre Eröffnung auch spontan unter der Woche ein. „Das hängt jetzt alles von der IT-Firma ab“, so Hutter.

Kann das Programm wie geplant gezeigt werden, läuft heute „Der Schuh des Manitu“ mit Michael „Bully“ Herbig, morgen am Samstag „Das perfekte Geheimnis“ mit Elyas M’Barek und am Sonntag „Das Pubertier“ mit Jan Josef Liefers. Platz haben in dem neuen Autokino auf dem Parkplatz am Gehrenberg bis zu 180 Autos, sogar mehr als in Friedrichshafen. „Das liegt daran, dass wir die Autos komprimierter auf dem Parkplatz verteilen. Außerdem sortieren wir die Autos nach Größe, so dass zum Beispiel die größten Autos eher außen oder hinten eingereiht werden“, erklärt Julian Hutter. Deshalb planen die drei Organisatoren für die Zeit beim Einlass auch eine volle Stunde ein. Kommen darf aber selbstverständlich jeder – egal wie groß nun sein Auto ist.

Speisen und Getränke dürfen selbst mitgebracht werden, vor Ort wird aber auch abgepacktes Popcorn verkauft. Für den örtlichen Kinobetreiber des Lichtspielhauses Sohler wäre ein solcher Aufwand übrigens allein der Kosten wegen nicht machbar gewesen: „Die Idee ist zwar super, aber den Aufwand, den wir da hätten betreiben müssen, wäre uns nie und nimmer zugutegekommen.“ In die Quere kommen sich die beiden Kinobetreiber deshalb absolut nicht. „Außerdem machen wir das Ganze nicht des Profits wegen, wir möchten einfach das kulturelle Angebot in der Region wiederbeleben“, so Hutter.

Schließlich sei die Resonanz in der ersten Woche nach Bekanntgabe des Wangener Autokinos durchweg positiv gewesen. „Die Leute haben einfach so Lust darauf! Das motiviert uns natürlich auch nochmal mehr, das Ganze auf die Beine zu stellen.“ Und sollte sich das ganze vom Aufwand her nicht ausgehen, seien die drei trotzdem nicht hoffnungslos verloren, was die Kosten angeht, verrät Hutter.

Geht man aber allein schon der Beliebtheit der kürzlich gestarteten Instagram- und Facebook-Channels nach, dürften daran kaum noch Zweifel bestehen: mehr als 1300 Abonnenten auf Instagram und mehr als 800 Abonnenten auf Facebook konnten die drei Veranstalter innerhalb von nur einer Woche bereits für ihr Projekt begeistern.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Ticketverkauf schnellstmöglich freigeschaltet wird, und somit der Parkplatz am Gehrenberg „gestürmt“ werden kann – selbstverständlich unter Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes.

Alle Infos gibt es unter: https://autokino-allgaeu.de/. Instagram: @autokino_allgaeu, Facebook: Autokino Allgäu