Ausgaben

Isny virtuell entdecken

Isny virtuell entdecken
Ein Screenshot, aufgenommen „Kurpark Isny“ mit Blick auf weitere virtuelle Standorte. (Bild: IMG)
WOCHENBLATT

Isny – Eins haben die letzten Wochen deutlich gezeigt: den hohen Stellenwert der Bewegungs- und Reisefreiheit und wie groß die Sehnsucht wird, wenn ebendiese eingeschränkt sind. Gleichzeitig hat ein Medium an Bedeutung gewonnen: das Internet erlaubt, sich virtuell zu bewegen und Inspiration zu sammeln. Ab sofort gelingt dies auch für Isny: mit einem virtuellen Rundgang durch die Allgäu-Stadt, den die Isny Marketing GmbH (IMG) gemeinsam mit dem Digitalen Zukunftszentrum Allgäu Oberschwaben entwickelt hat.

Was zu Beginn als Idee während der Corona-Beschränkungen galt, hat sich schnell zu einem zukunftsorientierten Projekt entwickelt. „Die virtuelle Tour ist nachhaltig“ ist sich Jürgen Meier, Geschäftsführer der Isny Marketing GmbH sicher. „Auch wenn Reisen nach Isny wieder möglich sind, bietet die Tour Inspiration während der Planung und die Möglichkeit, Urlaubseindrücke zu Hause noch einmal Revue passieren zu lassen“.

Gäste vor Ort profitieren ebenfalls vom virtuellen Stadtrundgang. Mit der Predigerbibliothek und dem historischen Sitzungssaal im Rathaus sind Räumlichkeiten digital zugänglich, die sonst nur im Rahmen von Führungen zu bestimmten Terminen geöffnet sind. Eine Besonderheit bieten auch die Aufnahmen der Kunsthalle im Schloss: hier begrüßt der Isnyer Künstler Friedrich Hechelmann die Gäste virtuell in Person und erzählt in kurzen Videosequenzen Details zu seinen Werken und der Kunsthalle. Sogar ein Blick ins Künstleratelier ist möglich.

Mit dem Eistobel und einem Panoramablick vom Aussichtsturm auf dem Schwarzen Grat sind auch Natur- und Landschaftsaufnahmen integriert. Fast genauso imposant wie die Allgäuer Landschaft bei Isny sind die Dimensionen der Dethleffs GmbH & Co. KG aus der Vogelperspektive.

„Bei einigen Aufnahmen geben Textboxen Hintergrundinformationen, außerdem möchten wir die bestehenden Aufnahmen in den nächsten Wochen um weitere Standorte erweitern“ so Sarah Wagegg, die das Projekt bei der IMG koordiniert.

Zu finden ist der digitale Rundgang online unter www.isny.de/mirfreietuns. Unter dem Kampagnentitel „Mir freiet uns“ finden sich weitere Angebote, unter anderem die Willkommens-Grüße der Isnyer Gastgeber und Gästeführer.