Ausgaben

Valentin Wernz und Hettich bleiben Partner

Valentin Wernz und Hettich bleiben Partner
Der Medizingerätehersteller Hettich aus Tuttlingen bleibt Hauptsponsor des Profi-Triathleten Valentin Wernz (rechts). Hettich-Geschäftsführer Klaus-Günter Eberle unterstützt damit den 25-jährigen Ausnahmesportler auch im kommenden Jahr auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen. Die Partnerschaft begann 2018. (Bild: privat)
WOCHENBLATT

Tuttlinger Unternehmen verlängert trotz Corona Zusammenarbeit mit Profi-Triathlet

Tuttlingen – Sie gehen weiterhin einen gemeinsamen Weg: Der Profi-Triathlet Valentin Wernz und der Tuttlinger Medizingerätehersteller Hettich haben jüngst einen neuen Sponsoringvertrag unterschrieben und damit die Partnerschaft um ein weiteres Jahr verlängert.

Bereits seit 2018 unterstützt das Unternehmen Hettich in der Föhrenstraße den Tutlinger Profisportler Valentin Wernz und daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern. Trotz der Corona-Krise hält Hettich dem 25-Jährigen die Treue.
„Obwohl ein Sponsoring in einer so schweren Krise nicht selbstverständlich ist, möchten wir die Partnerschaft mit Valentin Wernz auf jeden Fall weiter aufrechterhalten und gerade jetzt – in Zeiten von Corona – beispielhaft als Hauptsponsor auftreten und ihm als Tuttlinger Leistungsträger im Sport Sicherheit geben“, erklärte Hettich-Geschäftsführer Klaus-Günter Eberle.

„Unser Ziel ist es, Wernz auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio und der dafür noch ausstehenden Qualifikation zu begleiten und ihn finanziell zu unterstützen“, sagt Eberle. Er bezeichnet es als „etwas Besonderes“, dass der Landkreis Tuttlingen einen Anwärter auf die Olympischen Spiele habe.

Auch der 25-Jährige zeigt sich erfreut über Unterstützung des Medizingeräteherstellers: „Ich habe die vergangenen drei Jahre mit Hettich einen starken Partner an meiner Seite gehabt, dem ich viel zu verdanken habe“, betont Wernz. Im vergangenen Jahr wurde der Ausnahmesportler Deutscher Meister der Männer Elite und feierte mit der Staffel der deutschen Nationalmannschaft den Vizeweltmeistertitel.

Nach diesen Erfolgen ist der Tuttlinger Profiathlet einer der Favoriten, die für Deutschland bei den Olympischen Spielen an den Start gehen könnte. „Ich freue mich, dass mir Hettich als Hauptsponsor weiterhin die Treue hält. Um international auf höchstem Niveau mithalten zu können, benötige ich starke Teamplayer an meiner Seite und bin froh, dass ich mit Hettich weiterhin einen wichtigen Rückhalt habe.

Und weiter: „Das gibt mir außerdem genügend Motivation weiterhin Vollgas zu geben und fokussiert zu bleiben auf bevorstehende Herausforderungen“, weiß Wernz die Unterstützung zu schätzen. Da die Olympischen Spiele aufgrund der Corona-Krise auf den Sommer im nächsten Jahr verschoben wurden, fand das für Mai angesetzte Qualifikationsrennen für Tokio nicht statt. Überhaupt finden derzeit weltweit keine Triathlon-Wettkämpfe statt. Deshalb veranstalteten die verantwortlichen Trainer am Bundesstützpunkt in Saarbrücken jüngst mit den Kaderathleten einen internen Leistungstest über fünf Kilometer, den der 25-jährige Tuttlinger mit einem Achtungserfolg beendete.

Er schaffte den Fünf-Kilometer-Lauf in 14:19 Minuten. „Das ist eine neue persönliche Bestzeit. Das zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin, mein Training stimmt und ich mich auch ohne derzeitige Wettkämpfe auf einem hohen Leistungsniveau bewege und dieses weiter steigern kann“, sagte Valentin Wernz abschließend. Mit dem Hauptsponsor Hettich und der neuen persönlichen Bestzeit dürfte das Tuttlinger Ausnahmetalent auch weiterhin in der Erfolgsspur bleiben.