Ausgaben

Über 1 000 Schüler setzen ein Zeichen gegen den Klimawandel

Über 1 000 Schüler setzen ein Zeichen gegen den Klimawandel
Angesichts des großen Echos bereits im Vorfeld der Aktion ließ es sich auch der SWR nicht nehmen und sammelte Eindrücke und Stimmen rund um „Tuttlingen blüht auf“. (Foto: Sven Krause)

Es war eine der bewegendsten Aktionen dieses Jahres in Tuttlingen. Unter dem Motto „Tuttlingen blüht auf“ unter der Leitung von Organisator Alfons Schwaab pfl anzten über 1 000 Grundschüler mehr als 110 000 Blumenzwiebeln ins Donauufer.

TUTTLINGEN – Unterstützt und beaufsichtig wurden sie dabei von mehr als 200 Helfern von DLRG, Lebenshilfe, Bauhof, Ordnungsamt, Jugendfeuerwehr und älteren Schülern aus den Gymnasien der Stadt. Die Intention hinter diesem Ausrufezeichen gegen den Klimawandel verriet Organisator Alfons Schwaab: „Noch ist es nicht zu spät und wir wollen den Kindern- und Jugendichen zeigen, dass jeder etwas gegen den Klimawandel tun kann. Dass sich am Ende alle Tuttlinger Schulen unter der Schirmherrschaft von OB Michael Beck und unseres Justizministers Guido Wolf beteiligt haben, macht mich sehr stolz und unterstreicht die Wertigkeit dieser Aktion.“

Sven Krause