Ausgaben

Tuttlinger-Stern glänzt auch in Mailand

Tuttlinger-Stern glänzt auch in Mailand
Sternekoch Heiko Lacher (M.) aus Tuttlingen und sein Team durften drei Tage lang auf der großen Gastromesse in Mailand internationale Küchenluft schnuppern. (Foto: Anima)
WOCHENBLATT

Drei Tage lang durften Sternekoch Heiko Lacher und sein Team auf der Gastromesse in Mialand mit einem ausgewählten Regionalen Koch zum Thema „Lokal – Global“ jeweils die Interpretation eines traditionellen Gerichts aus Italien unser dazu passendes Global Gericht servieren.

Grund für den Gastauftritt war die Auszeichnung, die das Team vom Anima von ausgewählten Gastrokritikern aus Italien bekommen hatte. Es wurde als „Nachhaltigstes Restaurantkonzept“ ausgezeichnet. Ein Beispiel für ein nachhaltiges Gericht aus Italien war eine traditionelle Kartoffelcreme mit Radicchio aus Treviso und geräucherter Ente.

Die Anima-Interpretation war eine Terrine aus Bio Entenleber, Tuttlinger Kartoffel und eingelegte Fichtensprossen. Dazu gab es Hefegebäck mit mariniertem Radicchio.PMDrei Tage lang durften Sternekoch Heiko Lacher und sein Team auf der Gastromesse in Mialand mit einem ausgewählten Regionalen Koch zum Thema „Lokal – Global“ jeweils die Interpretation eines traditionellen Gerichts aus Italien unser dazu passendes Global Gericht servieren. Grund für den Gastauftritt war die Auszeichnung, die das Team vom Anima von ausgewählten Gastrokritikern aus Italien bekommen hatte.

Es wurde als „Nachhaltigstes Restaurantkonzept“ ausgezeichnet. Ein Beispiel für ein nachhaltiges Gericht aus Italien war eine traditionelle Kartoffelcreme mit Radicchio aus Treviso und geräucherter Ente. Die Anima-Interpretation war eine Terrine aus Bio Entenleber, Tuttlinger Kartoffel und eingelegte Fichtensprossen. Dazu gab es Hefegebäck mit mariniertem Radicchio.

PM