Das Gebäude Marktgasse 24 soll neugestaltet werden – über die bevorstehenden Planungen informiert die Stadt Tuttlingen im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am 21. Januar ab 19 Uhr im Foyer der Anton-Braun-Grundschule. Die Marktgasse 24, das ehemalige Bad- und Waschhaus der Möhringer, ist eines der ortsbildprägendsten Gebäude im Sanierungsgebiet Möhringen Ortsmitte. Bereits im Rahmen der […]" />
Ausgaben

Möhringer entscheiden Zukunft mit

Um die zukünftige Gestaltung des Gebäudes an der Marktgasse 34 in Möhringen geht es in einer Bürgeranhörung am 21. Januar im Foyer der Anton-Braun-Grundschule in Möhringen. (Foto: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT

Das Gebäude Marktgasse 24 soll neugestaltet werden – über die bevorstehenden Planungen informiert die Stadt Tuttlingen im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates am 21. Januar ab 19 Uhr im Foyer der Anton-Braun-Grundschule. Die Marktgasse 24, das ehemalige Bad- und Waschhaus der Möhringer, ist eines der ortsbildprägendsten Gebäude im Sanierungsgebiet Möhringen Ortsmitte.

Bereits im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen für das Sanierungsgebiet Möhringen Ortsmitte wurde für das denkmalgeschützte Objekt Handlungsbedarf und großes Potential für eine Neuentwicklung festgestellt. Vor allem in den vergangenen  Jahen wurde der Wunsch nach einer öffentlichen Nutzung des Gebäudes auch seitens der Bürgerschaft immer größer und erste Planungen und Untersuchungen in diese Richtung wurden angestoßen. Gemeinsam mit dem Möhringer Ortschaftsrat sowie der Ortsverwaltung wurde zudem eine mögliche Neuentwicklung eingehend diskutiert. So fand unter anderem im November 2019 ein Workshop gemeinsam mit Erstem Bürgermeister Emil Buschle, Ortsvorsteher Günther Dreher sowie den Ortschaftsräten statt, in dem unter anderem das weitere Vorgehen sowie mögliche Rahmenbedingungen für eine künftige Nutzung thematisiert und erste Schwerpunkte festgelegt wurden.Die Ergebnisse des Workshops werden der Bürgerschaft im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates Möhringen am Dienstag, 21. Januar ab 19 Uhr im Foyer der Anton-Braun-Grundschule präsentiert. Insbesondere soll hierbei das weitere Vorgehen vorgestellt und offene Fragen aus der Bürgerschaft beantwortet werden.

pr