Ausgaben

Lagebericht der Polizei

Lagebericht der Polizei
(Bild: Adobe Stock)

Tuttlingen – Seit gestern ist die Bewegungsfreiheit auch der Bürger im Landkreis Tuttlingen noch einmal deutlich eingeschränkt. Eine Ursache für diese Verschärfung der Ausgangsregeln waren viele sogenannte Corona-Partys in unterschiedlichsten Städten und Gemeinden. Über einen aktuellen Stand der Lage sprach das Wochenblatt mit der Pressestelle des zuständigen Polizeipräsidiums Konstanz.

„Von sogenannten „Corona-Party“ im Landkreis Tuttlingen hatten und haben wir bislang nichts gehört. Es gab diverse Einsätze, da sich Jugendliche an den in anderen Zeiten üblichen Sport- und Spielplätzen trafen. Die Personen wurden angesprochen und zeigten sich einsichtig. Die Polizei erhält vielfach Hinweise auf sich treffende Personengruppen an solchen Orten und überprüft die eingehenden Hinweise. Angesichts der aktuellen Fallzahlen erachte ich die aktuelle Situation der Bürger im Landkreis Tuttlingen als günstiger als in den Nachbarlandkreisen oder anderen Regionen. Eine Situation wie in den Risikogebieten in den Nachbarstaaten ist nicht vorhanden. Wir hoffen, dass die Situation stabil bleibt und setzen auf die Disziplin der Bevölkerung“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz.