Ausgaben

Fördermittel für Numena

Fördermittel für Numena
Das Team von Numena mit Chef Benjamin Bach (l.). (Foto: Numena)
WOCHENBLATT

Das Tuttlinger Hightechunternehmen Numena erhält von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, einer Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks, einen Zuschuss in Höhe von 68.000 Euro. 

Tuttlingen – Das Team um die Geschäftsführer Andreea Cojocaru und Benjamin Bach konnte die Vergabejury in einer finalen Runde, dem sogenannten Pitch, in Stuttgart von GravityX überzeugen. GravityX ist ein Architektur-Puzzle in virtueller Umgebung. In einer Physiksimulation lösen die Spieler Rätsel, indem sie architektonische Strukturen erschaffen.

Nachdem sie eine Einführung zu den Grundlagen des Planens und Konstruierens erhalten haben, durchlaufen sie verschieden Levels mit immer anderen Umgebungen und Aufgaben. Das Spielerlebnis nutzt Effekte, die nur in der Virtuellen Realität erlebbar sind und macht gleichzeitig auf spielerische Art und Weise mit den Grundprinzipien von Architektur und Bauingenieurwesen vertraut. 

Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet am Bedarf der genannten Branchen orientierte Unterstützungsmaßnahmen an. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Digital Content Funding (DCF) ist ein finanzielles Förderprogramm für Games, Apps, Virtual und Augmented Reality. Die MFG Baden-Württemberg unterstützt mit dem DCF die Entwicklung und Vermarktung interaktiver digitaler Projekte. Ziel: die Branche in Baden-Württemberg zu stärken.

PM